Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


Noch:

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 762 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Sahra Wagenknecht

Aufstehen

Nach dem Aufwachen kommt das Aufstehen. Bei Bob Marley heißt es “get up, stand up!”. Wir müssen aufstehen, um dieses Land zu verändern. Keine Politikerin, kein Politiker, keine Partei wird unsere Probleme lösen, wenn wir es nicht selbst tun.

Eine Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich eine soziale Politik, eine gesunde Umwelt und Frieden. Aber die Interessen der Mehrheit haben keine Mehrheit im Bundestag. Trotz Wahlen.

Viele Menschen sind müde. Sie erwarten nichts mehr von Parteien. Und jene, die in Parteien für eine andere Politik kämpfen, sind zu wenige, um sich durchzusetzen.

Am Sterbebett des Kapitalismus

Ein Streitgespräch zwischen Wolfgang Streeck und Sahra Wagenknecht. Nicht nur explizit Linke, wie Sahra Wagenknecht, sehen das Ende des Kapitalismus kommen, sondern auch renommierte Sozialwissenschaftler.

Wolfgang Streeck, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln, meint, daß der Kapitalismus an den von ihm selbst produzierten Widersprüchen implodieren wird: der Umweltkrise, der Polarisierung von Arm und Reich, der zunehmenden Verschuldung. Er wird am Mangel an Gegnern zugrunde gehen, die ihm in der Vergangenheit immer die Reformen abgerungen haben, die das Überleben des Systems sicherten.

Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen

Artikel von Sahra Wagenknecht über die Ukraine-Politik der Bundesregierung, erschienen im Neuen Deutschland vom 11.08.2014

Die Ukraine-Politik der Großen Koalition ist fatal. Frank-Walter Steinmeier schwankt zwischen seinen öffentlich zur Schau gestellten Rollen als Wirtschaftskrieger auf der einen Seite und dem letzten glücklosen Diplomaten auf der anderen Seite hin und her. Dabei lässt sich der SPD-Außenminister bereitwillig von den USA, von den regierenden Nationalisten und tonangebenden Faschisten in Kiew am Nasenring durch die diplomatische Arena ziehen. Willy Brandt würde sich im Grabe umdrehen. Das Erbe seiner Entspannungspolitik wird von seinen politischen Enkeln mit Füßen getreten. Das ist ein verantwortungsloser Umgang mit dem Frieden in Europa hundert Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs.

Sahra Wagenknecht und Ralph Boes im Dialog am 3. Juni 2013 im Zentrum “danziger50″

Sahra Wagenknecht erhält Doktortitel der TU Chemnitz

Die TU Chemnitz ist um ein prominentes Aushängeschild reicher. Sahra Wagenknecht, seit November vergangenen Jahres erste stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, hat  an der Universität ihre Doktorarbeit erfolgreich verteidigt. Ihre Abschlussprüfung und die Dissertation, die Wagenknecht auf Englisch vorgelegt hatte, wurden mit der zweithöchsten Note “magna cum laude” (“mit großem Lob”) bewertet.

Die Arbeit trägt den Titel “Die Grenzen der Auswahl. Sparentscheidungen und Grundbedürfnisse in entwickelten Ländern”. Sie wurde seit 2005 von Fritz Helmedag betreut, dem Inhaber der Professur für Mikroökonomie.

Kalter Putsch gegen das Grundgesetz

Der Bundestag hat am Freitag, den 29.06.2012 zu später Stunde weitreichende Entscheidungen getroffen: Zur Abstimmung standen der sogenannte Europäische Stabilitätsmechanismus ESM, besser bekannt als Rettungsschirm, sowie der Fiskalpakt, ein Vertrag, der nach dem Vorbild der unsozialen deutschen Schuldenbremse entwickelt wurde und eine Blaupause für Sozialabbau und öffentliche Kürzungen in Europa ist.

Für den ESM stimmten 491 Abgeordnete, 111 stimmten dagegen, 6 Abgeordnete enthielten sich. Dem Fiskalpakt stimmten 493 Abgeordnten zu, es gab 106 Gegenstimmen und fünf Enthaltungen. Einzig die Fraktion DIE LINKE stimmte geschlossen gegen die unsozialen Gesetzespakete.

Wahlen in NRW

Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste Bundesland der Bunderepublik Deutschland. Demzufolge leben dort auch rechnerisch gesehen die meisten Werktätigen und Erwerbslosen. Die SPD gewinnt die Wahlen mit 39%, die CDU stürzt ab auf 26%, die Grünen erreichen 12% und die FDP 8,5% und schaffen damit damit den Wiedereinzug in den Landtag. Entweder sind die Deutschen manipuliert oder vollends verblödet.

Die SPD hat maßgebliche Schuld am Ausbau des Niedriglohnsektors, der Sklaverei in der Leiharbeit und gilt als Miterfinderpartei von Hartz-IV. Einem “Sozialsystem”, welches als Erpressungswerkzeug gegen die arbeitende Bevölkerung und nicht zuletzt des GESAMTEN Proletariats gilt. Die CDU und FDP waren Steigbügelhalter und alle 3 Parteien mit zusammen der Grünen sprechen sich nach vor wie vor zum Bruch des Grundgesetzes aus. Nämlich insofern, daß sie es unterstützen, daß Erwerbslosen bei “Verstößen” das Existenzminimum gekürzt und sogar gestrichen werden kann. Diese “Sanktion” genannte Erpressung dient NICHT zur “Disziplinierung” von Erwerbslosen, sondern als Druckmittel gegen den Arbeiter. Denn damit wird ihm knallhart und unter Mißachtung des Grundgesetzes deutlich gemacht, daß wenn er prekäre Zustände kritisiert und sich wehrt, von den Politbossen in Hartz-IV gestürzt wird.

Sahra Wagenknecht – Ohne kräftige Lohnerhöhungen stürzt die Wirtschaft 2012 ab

Der Chef des DIW hat völlig Recht, wenn er kräftige Lohnerhöhungen fordert. Die deutsche Binnenwirtschaft muß gestärkt und die Eurokrise überwunden werden, sonst stürzt die Wirtschaft in diesem Jahr ab”, kommentiert Sahra Wagenknecht die aktuelle Konjunkturprognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) sowie die jüngsten Äußerungen von DIW-Chef Gert Wagner.

“Die Prognose des DIW, nach der die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr um 0,6 Prozent wachsen wird, basiert auf der optimistischen Annahme, daß die Politik die Eurokrise bald in den Griff bekommt. Doch dafür gibt es keinerlei Anzeichen. Im Gegenteil: Das deutsche Lohn- und Sozialdumping ist ein Sprengsatz für die EU, der irgendwann hochgehen wird. Wann sehen die anderen Parteien endlich ein, daß die Agenda 2010 zurückgenommen werden muß, wenn Europa eine Zukunft haben soll? Die Drangsalierung von Hartz-IV-Empfängern muß beendet, das Arbeitslosengeld II muß deutlich angehoben und ein gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von mindestens zehn Euro pro Stunde eingeführt werden. Nur so kann der deutsche Niedriglohnsektor ausgetrocknet und die extreme Exportabhängigkeit der deutschen Wirtschaft verringert werden.

Sahra Wagenknecht: “Den Kapitalismus überwinden”

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Linkspartei geht von breiter Zustimmung für das Grundsatzprogramm ihrer Partei aus.

“Wir wollen den Kapitalismus überwinden. Dabei ist für uns die Frage des Eigentums zentral. Wir wollen eine Wirtschaft, in der diejenigen, die den ganzen Reichtum erarbeiten, auch über seine Verwendung entscheiden. Das setzt voraus, dass in Kernbereichen nicht mehr kapitalistisches Eigentum dominiert, sondern öffentliches und Belegschaftseigentum. Gerade die Finanzkrise zeigt, wie wichtig das ist. Wir erleben, wie eine Handvoll Zocker-Banken die Politik vor sich her treiben. Gewinne bleiben privat, Verluste werden sozialisiert. Wir wollen dieses Casino schließen.

“Das ist kein Rettungsprogramm für den Euro, sondern für die Finanzmafia!”

Rede von Sahra Wagenknecht in der Aktuellen Stunde des Bundestags am 21.09.2011 zur Frage der Insolvenz Griechenlands.

Es gibt kein Rettungsprogramm für den Euro. Was es gibt, ist ein Rettungsprogramm für die Finanzmafia. In deren Taschen wird am Ende jeder einzelne Euro, der im Rahmen der Hilfskredite freigegeben wird, landen. Das ist das Problem.

Ich verstehe völlig, daß Leute wie Ackermann ein großes Interesse daran haben, diese staatliche Milliardenpipeline flüssig zu halten; das ist völlig nachvollziehbar. Aber eine Bundesregierung, die sich zum willenlosen Erfüllungsgehilfen solcher Interessengruppen macht, hat offensichtlich ihren Amtseid vergessen.”

Interview mit Sahra Wagenknecht

Seit drei Jahren steckt die Weltwirtschaft in der Krise. Dennoch wagen nur wenige, das herrschende System grundsätzlich infrage zu stellen. Eine der Ausnahmen ist die deutsche Bundestagsabgeordnete Sahra Wagenknecht. Ein Gespräch über Ludwig Erhard, die Macht der Monopole und die Überwindung des Kapitalismus.

Die selbsterklärte Kommunistin, die 1969 in Jena geboren wurde, angeblich schon mit zehn Jahren Sigmund Freud las, später in Berlin Philosophie und Literatur studierte und nach einem EU-Parlamentsmandat 2010 zur stellvertretenden Parteivorsitzenden wurde, sagt im Interview mit der WOZ vor allem Dinge, die jeder Freisinnige sofort unterschreiben könnte. Anfang des Jahres erschien ihr neustes Buch: “Freiheit statt Kapitalismus”.

21. Pleisweiler Gespräch mit Sahra Wagenknecht

Am vergangenen Sonntag trafen sich ca. 250 Gäste, darunter viele NachDenkSeiten-Leser, zu Vortrag und Diskussion mit Sahra Wagenknecht. Thema: “Echte Leistung muss sich wieder lohnen. Wegmarken für eine produktive und gerechte Wirtschaftsordnung.”

Selbst konservative Gesprächsteilnehmer waren beeindruckt von der Sachkenntnis und Gradlinigkeit der Referentin, von scharfer Analyse und konkreten Vorschlägen zur Änderung der Wirtschaftsordnung. Insgesamt ein großes Ereignis.

Video: Begrüßung durch Albrecht Müller

Alle weiteren Teile dann direkt auf Youtube.

Auch sehenswert: Albrecht Müller über käufliche Politik und andere Schweinereien

Statistik

Besucher heute: 2013
Besucher letzte 7 Tage: 15756
Besucher momentan online: 1

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code