Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


Noch:

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 762 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Was bleibt?

Zwanzig Jahre nach dem Erfolgshit “Die Flut” haben Peter Heppner (ehemals Wolfsheim) und Joachim Witt erneut zusammen einen bärenstarken Song aufgenommen.

Der Song heißt “Was bleibt?” und ich liebe solche Lieder voller schwermütiger Romantik. Ich benutze bewusst Begriffe wie schwermütige Romantik, Melancholie usw., denn düster ist die Musik in der Dark Scene keineswegs. Mich beruhigt solche Musik und ja sie gibt mir auch Kraft und spornt mich zur Kreativität an. Bei irgendwelcher Schlagermusik und/oder Mainstream-Mucke würde das bei mir nie funktionieren.

Mir ist der Mainsream zu oberflächlich und zu kurzlebig – ja in vielen Teilen sogar verschwenderisch. Selbst mit der Musik, einem wunderbaren Geschenk der Natur, geht der Mainstream geradezu inflationär um, als ginge es nur um Verkaufszahlen und Charterfolge, was man ja wunderbar an Sommerhits und sogenannten “One-Hit-Wondern” erkennen kann.

Schon allein deswegen ist mir die dunkle Szene viel lieber als der ganze andere Mist, der da täglich über den Äther gesendet wird. Beim Massengeschmack fehlt mir der Tiefgang und die Langlebigkeit und von Poesie ganz zu schweigen. Von daher wird man bei mir zu Hause nie Schlager und Massen-Pop hören. Ich bekomme bei so einer Art Musik, die da auf künstlich gemachte gute Laune setzt, eher schlechte Laune, Angstzustände und Depressionen. Und mal nur so am Rande: in keiner anderen Musikszene wird so viel gekifft, gesoffen und gekokst wie in der Schlager- und Volksmusikbranche, was wahrscheinlich auch die schreckliche Musik und Texte in dieser Szene erklärt.

Ganz anders bei Musik wie im folgenden Video. Da kommt man zur Ruhe, schöpft Kraft, der Kopf kann in Ruhe arbeiten und Gedanken werden frei.

.

5 Antworten auf Was bleibt?

  • Andi67 sagt:

    Schönes Lied, leicht melancholisch und passt zum kommenden Herbst. Man sollte demnächst mal durch den gelben Herbstwald wandern, wenn noch einer in der Nähe ist.

    • Schnakenhascher sagt:

      Friedhöfe bieten die perfekte Ruhe zum Nachdenken und sind zudem auch wunderschön.

      • Andi67 sagt:

        Also ich weiß nicht, bei uns ist auf Friedhöfen keine Ruhe mehr. Da ist eher Krach und Trubel, auch dort wird ständig gemäht, Laub gepustet, Bäume das ganze Jahr durch beschnitten, Hecken dauern geschnitten und besägt und das alles mit Maschinen die sehr laut sind. Da trampeln ständig Grünflächenarbeiter rum. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, bei uns ist das jetzt seit Jahren so. Also ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit ist ein Friedhof bei uns nicht mehr.

        • Schnakenhascher sagt:

          Hier ist sehr ruhig. Die gehen hier bei ihrer Arbeit eher behutsam um. Also mehr klassische Handarbeit. Ich verweile dort immer lange, denn ich muß ja immer gleich zu vier Ruhestätten (Mutter, Vater, Bruder, Kumpel).

  • Soeckchen sagt:

    Ich hatte schon das Vergnügen, mit Joachim Witt sehr lange sprechen zu dürfen. Das ging so ca. über eine Stunde und ich wünschte, es hätte Tage gedauert, da Herr Witt sehr tiefgründig und ein absoluter Verfechter von Fairness, Gerechtigkeit und Anstand ist. Auch mit Peter Heppner kann man solche Gespräche führen. Sehr erbauend kann ich da nur sagen.

Statistik

Besucher heute: 796
Besucher letzte 7 Tage: 13963
Besucher momentan online: 1

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code