Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


Noch:

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 761 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Coltan – Der Stoff, aus dem die Handys sind

Coltan ist ein Erz aus dem das Metall Tantal gewonnen wird. Der Name Coltan kürzt den Begriff des Columbit-Tantalit-Erzgemisches ab, wie es in der Natur vorkommt. Genau genommen ist Coltan ein Gemisch mehrerer, nur aufwendig zu unterscheidender Mineralien. Von Interesse ist Coltan aber hauptsächlich wegen der Metalle Tantal und Niob, die in der Natur nicht in reiner Form, sondern vielfach in Verbindung mit Mineralen der Tantalit-Reihe zu finden sind.

Mit dem rasanten Wachstum der Mikroelektronik mit Internet, PCs und Mobiltelefonen ist auch die wirtschaftliche Bedeutung des Coltans enorm gestiegen. Denn die in ihm enthaltenen Metalle Tantal und Niob sind aufgrund ihrer besonderen chemischen Eigenschaften wichtige Baumaterialien für elektrische Kondensatoren. Diese machen zwar nur rund  0,04 Prozent des Gewichtes eines Mobiltelefons aus, finden aber in nahezu allen elektronischen Geräten Anwendung, sodass Tantal einen wichtigen Grundstoff elektronischer Geräte darstellt.

Auch in der Medizintechnik, der Solarbranche und nicht zuletzt beim Bau von Raketen oder Kernkraftwerken findet Tantal in den westlichen Industrieländern Anwendung. Dabei sind besonders seine doppelt so hohe Dichte, Haltbarkeit und Biegsamkeit wie Stahl und seine Schmelztemperatur von knapp 3000 Grad Celsius von großer Bedeutung. Der weitaus größere Markt aber bleibt die Verwendung in kleinen, leistungsfähigen Kondensatoren für Elektrogeräte der Computer- und Kommunikationstechnologie so zum Beispiel bei der Produktion von Digitalkameras, Spielekonsolen und Laptops. Hierfür ist Tantal in Form von feinem Pulver unersetzlich, weil sich bisher nur mit diesem Rohstoff immer kleinere Bauteile herstellen lassen, die trotzdem lange halten und wenig Strom verbrauchen.

Wichtige Coltanlagerstätten befinden sich in Zentralafrika, Australien, Brasilien und Kanada. Der Coltanabbau in Zentralafrika konzentriert sich auf die Kivusee-Region, die im Osten der Demokratischen Republik Kongo liegt.

Der Abbau des Rohstoffes Coltan führt besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erheblichen Konflikten im politischen und gesellschaftlichen Bereich. Die steigende Nachfrage nach seltenen Mineralien wie Coltan unterstützt die Konflikte am Ort der Rohstoffgewinnung und –bearbeitung. In Australien, Kanada und Brasilien erfolgt der Rohstoffabbau fast ausschließlich auf industriellem Wege. In der Demokratischen Republik Kongo, wo noch immer die größten Vorkommen dieses Rohstoffes lagern, ist man jedoch weit entfernt von strukturellem Abbau und gerechter Gewinnverteilung. Die Menschen arbeiten dort meist unter schwierigen Bedingungen und in schlecht gesicherten Minen. Dabei werden einfache Gerätschaften oder auch die bloßen Hände benutzt, um Stollen zu graben und die Erze abzubauen. Oft graben die Bergleute bis zu sechs Meter tief. Nicht selten kommt es dabei zu Unfällen, wenn beispielsweise Stollen einstürzen oder die Löcher mit Wasser volllaufen. Der beim Abbau entstehende Mineralstaub belastet die Lungen der Arbeiter. Unter den Minenarbeitern befinden sich häufig auch Kinder, die sich in den Minen Gefahren aussetzen.

.

.

Neben den Auswirkungen des Rohstoffabbaus und -handels auf der politischen und sozialen Ebene bringt der Abbau des Rohstoffes Coltan auch ökologische Probleme mit sich: kleinere und mittlere Bäche werden umgeleitet, um mit Hilfe des Wassers Erz aus herausgehauenem Grubengestein zu filtern. Dies erhöht die Gefahr der Erosion und verursacht zudem Störungen in der Gewässerökologie und die Verschmutzung der Bäche. Eine weitere Konsequenz ist die irreparable Schädigung von Waldgebieten und die damit einhergehende Vernichtung der Lebensräume für Gorillas.

Rund 80 Prozent der weltweiten Vorkommen an Coltan lagern in der Demokratischen Republik Kongo.

Die Einnahmen des internationalen Exports der sogenannten Konfliktmineralien aus dem Osten der Demokratischen Republik Kongo trugen zur Finanzierung des jahrzehntelangen Bürgerkriegs dort bei. Erst 2008 wurde der Bürgerkrieg offiziell für beendet erklärt. Trotzdem ist die Lage im rohstoffreichen Osten des Kongo noch immer angespannt und von Instabilität und Rebellenübergriffen geprägt.

Um das Jahr 2000 erlebte die Nachfrage nach Tantal und damit nach Coltan einen bis dahin unbekannten Höhepunkt. Zwischenzeitlich war der Rohstoff auf dem Weltmarkt teurer als Silber. Der Coltan-Boom und die zunehmend kriegerischen Auseinandersetzungen im Kongo fielen mit der steigenden Beliebtheit von Spielekonsolen und Handys zusammen. Während sich die Industrienationen mit Computerspielen und Mobiltelefonen eindeckten, profitierten die Kriegstreiber im Kongo von der großen Nachfrage nach Coltan. Im Jahr 2000 war die DR Kongo mit einem Anteil von 11,3 Prozent an der globalen Tantalproduktion drittgrößter Produzent. International kam es in den Jahren vor Kriegsende vermehrt zum Aufruf, den Import von Coltan aus dem Kongo und den benachbarten Ländern Uganda und Ruanda zu verbieten, um die Finanzierung des Bürgerkrieges und diesen somit zu stoppen. Denn obwohl weder Uganda noch Ruanda eigene Vorkommen an Coltan haben, exportierte Ruanda 1998 über 250 Tonnen des Rohstoffes. Dies macht klar, dass die Nachbarstaaten des Kongo sich an der Situation des Landes und fehlenden Kontrollinstanzen bereichern. Die Kontrolle und Ausbeutung von Diamanten, Gold, Kupfer, Kobalt und Coltan spielten in diesem Krieg somit eine tragende Rolle.

Im Rahmen der Förderung von Coltan treten neben dem Bürgerkrieg auch andere Begleiterscheinungen auf. Zwangsarbeit, Landraub und Kinderarbeit sind Themen, die im Zusammenhang mit dem Coltanabbau in der Demokratischen Republik Kongo zu nennen sind. Die sozialen Veränderungen durch den Coltan-Boom waren in dem zentralafrikanischen Staat besonders groß. Anders als in Industrieländern wie Kanada oder Australien, wo der Abbau strukturiert und industriell erfolgt, erhoffte sich durch den kleingliedrigen Abbau im Kongo auch die Bevölkerung, finanziell vom Coltan-Rausch zu profitieren. Der Bürgerkrieg hatte das wirtschaftliche und politische System so sehr geschwächt, dass kein staatlich reguliertes Abbausystem vorhanden war. Jeder konnte Coltan selbst abbauen. Professionelle Händler vermittelten den Verkauf des abgebauten Coltans und hielten die Bezahlung der Bergleute sehr niedrig, während die Preise auf dem Weltmarkt stiegen.

Auch in der Demokratischen Republik Kongo waren viele der Bergarbeiter eigentlich Bauern, die ihr Land und die Bewirtschaftung zugunsten des Bergbaus verließen. Vielerorts liegt die Landwirtschaft daher in den Händen der kongolesischen Frauen. Andere Felder werden gar nicht mehr bewirtschaftet und liegen brach, was die Nahrungsmittelknappheit vorantreibt und einen Anstieg der Lebensmittelpreise zur Folge hat.

.

.

Quellen:
http://www.umweltberatung.at/start.asp?ID=14939&b=3217 ,

http://www.geolinde.musin.de/afrika/html/afr_coltan_medico.htm

http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=hi&dig=2009%2F07%2F04%2Fa0025&cHash=7c462a5def

http://www.stern.de/digital/telefon/umkaempftes-coltan-der-stoff-aus-dem-die-handys-sind-1551021.html

http://www.welt.de/wissenschaft/chemie/article3194408/Das-seltene-Mineral-Coltan.html

http://www.geolinde.musin.de/afrika/html/afr_coltan_medico.htm

http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1244242,day=1,week=7,year=2011.html

http://www.scinexx.de/dossier-detail-443-7.html

http://www.kongo-kinshasa.de/kommentar/kom_059.php

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/309589.html

http://www.ipisresearch.be/vision.php

http://www.nachhaltigkeitsrat.de/news-nachhaltigkeit/2010/2010-03-18/chemischer-fingerabdruck-gegen-illegalen-handel-mit-rohstoff-coltan/

http://www.entwicklungspolitik-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5720:neuer-coltan-boom-bedroht-gorillas-im-kongo&catid=99:topnews

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Statistik

Besucher heute: 66
Besucher letzte 7 Tage: 1033
Besucher momentan online: 0

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code