Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


M'era Luna und andere sämtliche Großveranstaltungen in Deutschland dieses Jahr abgesagt.

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 778 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Völlig bekloppte Leute

Im Stadtteil Marienthal in Zwickau soll ein neuer Superknast in Betrieb genommen werden, der Platz für 800 Insassen hat. Dagegen wehren sich wieder irgendwelche bekloppten Leute.

Diese Spießbürger wollen keinen Knast in ihrem Stadtteil haben, weil sie befürchten, daß da jemand ausbrechen und dann Unfug anstellen könnte. Ja also wie bekloppt  muß man sein, um das zu befürchten?

Mitten im Zentrum der Stadt Zwickau steht seit über 100 Jahren ein Knast. Seltsamerweise befürchtet dort niemand, daß irgendwelche Gangster ausbrechen und dann Mord, Raub und Totschlag begehen könnten. Aber der Knast ist 100 Jahre alt, die Zellen nur acht Quadratmeter groß und die müssen sich jeweils immer zwei Gefangene teilen, obwohl laut Gesetz einem Gefangenen acht Quadratmeter alleine zustehen. Außerdem verfügen die Zellen, die auch Haftraum genannt werden, nur über Kaltwasseranschluss (Zähneputzen mit kaltem Wasser). Der Hof zum Frischluft schnappen ist 15 Meter mal 10 Meter groß. Da kann man sich vorstellen was da bei Hofgang los ist. Zumal der nur aus Beton besteht und gerade mal 9 Sitzbänke hat.

Das ist ein uralter Knast noch aus Kaisers Zeiten und bietet kaum die Sicherheit, wie sie moderne Gefängnisse aufweisen. Es ist also da wahrscheinlicher, daß dort jemand ausbricht als in dem geplanten neuen Superknast und trotzdem wird da weniger Heckmeck veranstaltet als im Stadtteil Marienthal, wo eine “Bürgerinitiative” Angst um ihre Sicherheit hat.

Selbst wenn da einer ausbrechen sollte, wird der kaum in der Stadt wo er ausbricht, einen Amoklauf veranstalten. Da das Ding auch noch auf einem ehemaligen Bahngelände in Nähe des Hauptbahnhofes gebaut wird, sieht ein Ausbrecher erstmal zu, daß er schnell aus der Stadt kommt und wird kaum noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen als was er durch den Ausbruch eh schon hat.

Ich selbst saß im Knast ein und ich traf da drin nicht auf Mörder und Totschläger. Die meisten saßen wegen Diebstahl, Unterschlagung, Körperverletzung, nicht bezahlter Bußgelder und Erzwingungshaft wegen ausstehender Zahlungen und von denen nicht zu knapp. Das geht nämlich ganz fix, daß man im Knast landet. Das kann auch dem Spießbürger passieren, wenn er irgendwelche Strafgelder nicht bezahlt. Ich selbst saß wegen Beleidigung (Jobcenter beleidigt) und nicht bezahlter Rest-Geldstrafe ein. Viele saßen auch ein, weil sie aus Geldnot keinen Fahrschein hatten und dann eine Anzeige wegen “Erschleichung von Dienstleistungen” bekamen. Andere weil sie “Stromdiebstahl” begangen haben. Im Grunde alles harmlose Geschichten, die aus Geldnot resultieren, in die auch der Spießbürger aus der “Bürgerinitiative” geraten kann.

Aber an dieser “Bürgerinitiative” sieht man mal wieder die Vorbehalte des Spießbürgers gegenüber Knackis. Weiterhin bedenken diese Spießer auch nicht, daß so ein Knast auch Geld in die Kassen der Kommunen spült. Für die Betreibung eines Knastes fließen nämlich Gelder und das nicht zu knapp. Außerdem schafft und sichert so ein Super-Gefängnis auch Arbeitsplätze und diese nicht nur in der Justiz. So ein Knast muß nämlich auch beliefert werden. Mit Brot, Semmeln, Weißbrot, Fleisch, Wurst, Textilien, Waschmittel, Hygieneartikel, Papier, Schreibgeräte usw. usw. Der schafft also auch außerhalb der Justiz Arbeitsplätze, um die es ja dem Spießbürger-Malocher am allermeisten geht. Was glaubt Ihr wohl wie lukrativ  es für eine Bäckerei ist, wenn sie den Knast beliefert? Das ist bares Geld, das Arbeitsplätze schafft und sichert. So ein Knast ist gerade für so eine schwache Region wie Zwickau, die nur durch das VW-Werk halbwegs gut dasteht, ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor.

Und im Knast kann man schneller landen als man denkt. Knöllchen nicht bezahlt, bei Rot über die Ampel gefahren, Stinkefinger gezeigt, in der Öffentlichkeit gepinkelt, achtlos Müll entsorgt, Lärmbelästigung, einem vermeintlich Besoffnen auf der Straße nicht geholfen (unterlassene Hilfeleistung) usw. usf. Der Bußgeldkatalog in Deutschland ist lang und betrifft JEDEN Bürger bis hin zum ach so artigen Spießbürger. Man braucht nur wo ausziehen und es gut meinen, selbst den Namen von Türklingel und Briefkasten zu entfernen. Wenn dabei was kaputt geht, kann der Vermieter Strafanzeige wegen Sachbeschädigung stellen. Alles schon vorgekommen und dann ist guter Rat teuer. Man muß nur mit der Ratenzahlung einer Geldstrafe mit zwei Raten in Verzug kommen, schon ist die Kacke am Dampfen. Dann wird Antrag zur Ersatzfreiheitsstrafe gestellt, die man nur noch durch Zahlung der Reststrafe in einer Summe abwenden kann und wenn die Kohle nicht bis zu dem und dem Tag eingegangen ist, stehen die Bullen mit dem Haftbefehl vor der Tür. So wars bei mir und die kommen früh vor 8 Uhr und ist man nicht da, kommen die solange und so oft, bis jemand da ist. Das kann absolut JEDEM passieren. Sagt mir ja nicht, daß Euch das nicht passieren kann. Meine Mutter pflegte immer zu sagen: “Auch kluge Hühner scheißen ins Nest.”

Seit über 100 Jahren steht in Zwickau ein uralter Knast und dieser gab noch nie Anlass zur Sorge. Aber ausgerechnet ein geplanter Superknast, der noch moderner und noch sicherer als der in Dresden wird, gibt dazu Anlass?

Vielleicht sollten solche “besorgten Bürgerinitiativen” sich mal die Mühe machen und einen Knast besuchen, mit den Insassen dort sprechen, den Alltag kennenlernen und sich ein Bild davon machen, bevor sie mit irgendwelchen völlig haltlosen Befürchtungen auf die Straße gehen. Vielleicht sollten sie auch mal darüber nachdenken, wieso es Menschen gibt, die “auf die schiefe Bahn” geraten. Eine steigende Kriminalität ist nämlich auch immer ein Spiegelbild der Gesellschaft und wenn mal ganz ehrlich zu sich selber ist, dann wird man bemerken, daß niemand von uns ein Engel ist.

Erst kürzlich wurde in Bayern ein Renter zur mehreren hundert Euro Strafe verurteilt, weil er in der Mülltonne eines Supermarktes nach Essen suchte und wenn er die Geldstrafe nicht bezahlt, wandert er in den Knast. Das gäbe es nicht, wenn man sich für einen Sozialstaat einsetzen würde, der auch dieser Bezeichnung würdig ist, statt mit Plakaten gegen einen Knast zu demonstrieren. Solche “Bürgerinitiativen” wie diese gegen Knast denken aber nur an sich selbst und an ihren mit Zwergen dekorierten gepflegten Vorgarten voller Spießigkeit.

Die Textilindustrie in Zwickau ist tot, die Schuhindustrie in Zwickau ist tot! Bäcker, Fleischer, Tischler stellen kaum noch Leute ein und nicht jeder kann in der Automobilindustrie arbeiten, denn auch da sind die Arbeitskapazitäten voll. So ein Knast kann doch eine Chance für Erwerbslose sein, da ja der besorgte Spießbürger ohnehin gerne auf die “faulen Hartzer” schimpft.

Das alte Bahngelände der ehemaligen Reichsbahn der DDR (RAW = Reichsbahnausbesserungswerk) lag über Jahrzehnte brach da und kostete den Steuerzahler mehr Geld als so ein Knast, der dort entstehen soll. Das sind ja auch Aufträge für Baubetriebe, Installateure, Elektriker etc.pp. Das sind Arbeitsplätze von Leuten, die auch eine Familie zu ernähren haben, die sich vielleicht auch einmal einen spießbürgerlichen Vorgarten zulegen möchten.

Da wird gewinselt und gejammert, daß der Staat keine Arbeitsplätze schafft und dann wenn mal was gemacht wird, passt es dem besorgten Spießbürger auch wieder nicht.

Es ist doch scheiß egal, ob bei dem Verkauf des Grundstücks für den Knast gemauschelt wurde oder nicht. Es lag brach und es hat diese besorgten Bürgerinitiatv-Säcke doch vorher auch nicht interessiert. Ganz im Gegenteil. Da wurde immer geredet, was dieses ehemalige Bahngelände für ein Schandfleck sei. Fakt ist, daß der Freistaat Thüringen und Sachsen der Kommune Zwickau paar Millionen bezahlt hat, die der Stadtkasse und im Endeffekt auch dem Bürger zu Gute kommen. Von dem Geld wurden Familiengrillplätze errichtet, Spielplätze saniert, neue Glasfaserkabel verlegt. Die Kohle floss in die Infrastruktur und das ist doch gut für eine Kommune.

Die vogtländische Stadt Plauen hatte auch mal einen Knast. Der wurde stillgelegt und abgerissen. Die Stadt ist finanziell im Arsch! 40% der Gewerbeeinnahmen geniert der Stadtkämmerer heute aus dem Prostitutionsgewerbe. Dort dient jede vierte Wohnung als Bordell! Das weiß ich daher, weil ich nach meinem Gewerbeverbot in Bezug auf Untervermietung von Wohnungen an das horizontale Gewerbe, in Plauen versuchte, damit Fuß zu fassen. Keine Chance! Alles dicht und zuviel Konkurrenz in dem Gewerbe ist alles andere als förderlich. Nicht viel anders sieht es in Chemnitz aus, wo es auch keinen Knast mehr gibt.

Da fragt man sich echt, was diese Arschlöcher denn eigentlich wollen. Ich jedenfals bin für den Knast und wem es nicht gefällt, daß in seiner nahen Umgebung sowas gebaut wird, muß eben wegziehen. Hätten diese verspießten Marienthaler und Weissenbonner lieber mal so kritisch auf die drei Gestalten Mundlos, Bönhardt und Zschäpe geschaut wie auf den Knast. Dann wäre einiges erspart geblieben. Aber das Trio hatte sich ja in einer der besten Wohngegenden einquartiert und wer von den Spießbürgern denkt denn da an kriminelle Subjekte, die nicht mal vor Mord zurückschrecken?

Mal Hand aufs Herz! Wer von Euch wurde schon mal von einem entflohenen Strafgefangenen attackiert? Wer ist überhaupt mal so einem begegnet? Also ich noch nicht und mein Bekanntenkreis setzt sich zusammen aus Prostituierten, Zuhältern, Säufern, Pennern, Satansanbetern, teilweise sogar Skinheads, Redskins, Punks, Fixer, Junkies, ehemaligen Knackis, bis ins Gesicht Tätowierte, ehemalige Klappsmühleninsassen … Kurz gesagt; aus Leuten, vor denen der “besorgte Spießbürger” abhauen würde und nicht einer von denen war mal entflohen und lief Amok.

Die größten Gangster und Verbrecher sind auf freiem Fuß und das sogar mit unserem Wissen. Man muß sich doch nur mal Politiker und Wirtschaftsbosse anschauen. Man denke nur an Henry Kissinger, der in 28 Ländern per Haftbefehl gesucht wird, an die Kriegsverbrecher Blair und Bush, an Steuerbetrüger wie Hoeneß und Versicherungsbetrüger wie Maschmeyer, Riester, Raffelhüschen usw. Die haben mehr Dreck am Stecken und weniger Skrupel, über Leichen zu gehen, als der kleine Eierdieb im Knast.

Diese Spießbürger tun ja gerade so, als wenn dann jeden Tag 800 Insassen Freigang hätten und durch die Innenstadt spazieren würden. Im Knast ist es in der Regel so, daß man pro Tag eine Stunde Hofgang hat und der Aufschluss, wo man sich nur auf der Station aufhalten darf, maximal 3 Stunden beträgt. Also mit anderen Worten, 20 Stunden Einschluss. So war das jedenfalls in dem Knast, wo ich einsaß.

So ein Superknast in so einer kleinen Region ist ein Wirtschaftsfaktor. Das muß man ganz klar erkennen. Als junger Bäcker im mittleren Großbetrieb haben wir zwei Krankenhäuser und den Knast beliefert. Ich habe damals 1900 D-Mark NETTO verdient! Wißt ihr was das für eine Kaufkraft war? 1900 D-Mark jeden Monat auf dem Konto. Das war wie wenn man heute 2000 Euro jeden Monat als Single hat. Und das Geld war pünktlich an jedem 15. auf dem Konto. Wenn man solche Abnehmer wie Krankenhaus und Knast hat, ist das doch gut für Unternehmen und ihre Angestellten. Das muß man doch mal begreifen.

Kommt noch hinzu, daß der Knast ohnehin schon fast fertiggestellt ist und mal angenommen er würde wegen dieser völlig lächerlichen “Bürgerinitiative” nicht in Betrieb genommen werden. Wer kommt denn dann für den dadurch entstandenen Millionenschaden auf? Diese “Bürgerinitiative” etwa? Zahlen die dann die Millionen zurück, die in den Sand gesetzt wurden?

Lieber habe ich 800 Knackis neben mir wohnen, als auch nur einen Spießbürger, der ständig hinter der Gardine steht und wegen jedem Querfurz die Bullen ruft, weil er seine völlig bescheuerte Spießerwelt in Gefahr sieht.

Gegen jeden Querfurz wird heute eine “Bürgerinitiative” gegründet. Es findet sich aber keine gegen Sozialabbau und Raubtierkapitalismus, der Kriminalität eher befördert, statt sie zu beseitigen! So siehts doch aus!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Statistik

Seitenaufrufe heute: 43
Aufrufe letzte 7 Tage: 367
Besucher momentan online: 0

Neueste 10 Kommentare

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

Bitte anklicken !

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code