Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


Noch:

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 762 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

IAB-Untersuchung beweist das völlige Scheitern des Hartz-IV-Systems

“Die Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) belegt, was am sogenannten Arbeitslosengeld II seit vielen Jahren kritisiert wird: Das Hartz IV-System hat versagt. Die Menschen werden abgehängt und sind im Hartz IV-System gefangen”, erklärt Sabine Zimmermann, stellvertretende Vorsitzende und arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die heutige Vorstellung der Untersuchung des IAB zur Zahl der Menschen, die seit Einführung des Arbeitslosengeldes II ohne Unterbrechung auf dessen Leistungen angewiesen sind.

Zimmermann weiter: “Viel zu lange wurde ausschließlich aufs Fordern gesetzt und bei der Förderung gespart. Wir brauchen einen Kurswechsel in der Arbeitsmarktpolitik. Notwendig sind ein öffentlich geförderter Beschäftigungssektor und ein Recht auf Weiterbildung. Statt der Gängelung durch die Jobcenter müssen die Jobsuchenden ein Recht auf Vermittlung auf Augenhöhe haben.

Hartz IV war nie als Dauerlösung angelegt. Wie das damalige Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit Heinrich Alt richtig sagte, ist ein Leben mit Hartz IV auf Dauer entwürdigend. Gerade Heranwachsende, die auf SGB II-Leistungen angewiesen sind, werden in ihren Entwicklungschancen oft eingeschränkt. Deshalb muss der Regelsatz auf 560 Euro erhöht werden. Langfristig gehört Hartz IV abgeschafft und durch eine sanktionsfreie, bedarfsdeckende Mindestsicherung ersetzt.” (Quelle)

Meine persönliche MEINUNG ist jedoch, daß Hartz-IV sehr wohl als Dauerlösung gedacht war. Es ging nie darum, Menschen durch das Konstrukt Hartz-IV in Arbeit zu vermitteln. Hartz-IV ist in erster Linie ein groß angelegter Versicherungsbetrug.

Wenn jemand 10; 15; 20 Jahre usw. erwerbstätig war, hat er in die gesetzliche Arbeitslosenversicherung eingezahlt, um im Falle der Erwerbslosigkeit abgesichert zu sein. In diese gesetzliche Arbeitslosenversicherung zahlt jeder Angestellte ein und wird er erwerbslos, dann heißt es seit 2005, daß er nur ein Jahr lang aus dieser Versicherung unterstützt wird. Danach greift Hartz-IV aus Steuermitteln. Niemand stellt aber mal die Frage was denn mit dem vielen Geld passiert, das Angestellte in die Arbeitslosenversicherung nach wie vor einzahlen. Warum wird überhaupt noch in die AV eingezahlt, wenn doch sowieso nur noch ein geringer Prozentsatz überhaupt in den Genuss von Arbeitslosengeld I (ALG I) kommt und nach einem Jahr in der Hartz-IV-Mühle steckt? Diese Frage habe ich schon 2005 gestellt und bis heute kann oder will mir diese niemand beantworten.

Bis 2005 war es in der Bundesrepublik so, daß man bei Erwerbslosigkeit aus der Arbeitslosenversicherung 80% des letzten Bruttolohnes als monatliche Versicherungsleistung ausgezahlt bekam. Nach einem Jahr griff dann die Arbeitslosenhilfe und das war etwas weniger. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber ich glaube das waren dann 60%  oder 70% des letzten Bruttolohnes. Das stand auch jedem zu, weil ja in die Arbeitslosenversicherung, die ähnlich der gesetzlichen Rentenversicherung eine Umlagen gesicherte Versicherung war, eingezahlt wurde. Ist aber seit 2005 nicht mehr der Fall, obwohl die Arbeitslosenversicherung weiterhin existiert und in die man einzahlen MUSS. Das ist eindeutig Versicherungsbetrug im ganz großen Stil, der zu aller Schande seit 12 Jahren läuft. Bin ich der einzige, dem das auffällt?

Zum anderen dient Hartz-IV dazu, werktätige Menschen zu erpressen, jede noch so mies bezahlte Arbeit zu verrichten und ja die Schnauze halten, nur um nicht in Hartz-IV zu geraten. Es ist ein Instrument zur Unterdrückung der Arbeiter und solche Instrumente sind sehr wohl als Dauerlösung gedacht.

Das ist wie zu Zeiten der Negersklaverei. Der Neger, der nicht genügend Baumwolle gepflückt hat und sich nicht unterwerfen wollte, bekam mit der Bullenpeitsche paar drübergezogen, um den anderen Negern zu zeigen, was passiert, wenn man sich nicht fügt bzw. um sie abzuschrecken. Heute gibts die Bullenpeitsche in Form von Hartz-IV und wer sich in Hartz-IV nicht fügt, bekommt zwar nicht die Bullenpeitsche über den nackten Arsch gezogen, sondern den lässt man notfalls gleich verhungern oder bringt ihn anderweitig irgendwie zu Tode. Stichwort Suizid und im günstigsten Falle wirft man Aufmüpfige wie es mir letztes Jahr passierte in den Kerker. Ich habe Hartz-IV öffentlich kritisiert und wurde dafür ins Zuchthaus gesperrt.

Hartz-IV ist schlimmer als Negersklaverei. Die amerikanischen Sklavenhalter haben ihre Neger ja wenigstes noch so versorgt, daß sie nicht an Entkräftung zu Grunde gingen und nicht zu Tode geprügelt, da die ja auch Geld gekostet haben und einen Wert darstellten. Der Hartz-IV-Empfänger hingegen stellt in den Augen so vieler ja gar keinen Wert mehr dar. Der ist schlimmer dran als der Negersklave. Der Hartz-IV-Empfänger hat am Tag weniger Geld für Nahrung zur Verfügung als man für einen Polizeihund ausgibt und der Polizeihund wird sanktionsfrei versorgt. Der muß nicht fürchten, daß man ihm das Essen entzieht und/oder ihn auf die kalte Straße klatscht. Das ist ‘ne Tatsache!

Das ist die perfekte Abschreckung für andere. Es ist ja nicht jeder so ein Lebenskünstler wie ich, der sich immer irgendwie durchgewurstelt hat, ohne großartig Not leiden zu müssen. Aber auch ich diene der Abschreckung. Erzählt mir nichts anderes, ich weiß doch wie die Leute denken und reden: “Fügt euch, ordnet euch unter, sonst seid ihr mal so kaputtgeklingelt wie der Schnakenhascher.” Mir ist das zwar egal, aber es gibt genug Leute, die eben nicht wie ich über so viel Selbstironie verfügen.

Hartz-IV ist keine neue Erfindung als Zwischenlösung. Die Pläne dafür reichen zurück bis in die 20er/30er Jahre des 20. Jahrhunderts. Wer das nicht glaubt, sollte mal nach “Gustav Hartz” googeln. Die Namensgleichheit ist zwar Zufall, aber dennoch verblüffend und noch verblüffender waren seine Pläne zur “Reformierung” der Arbeitslosenhilfe, die sich zu 90% mit der heutigen Realität in Hartz-IV decken.

Hartz-IV ist in den Augen der direkt Betroffenen gescheitert, aber für die Wirtschaftsmafia war das ein voller Erfolg. Ein System, das Verlierer erzeugt, das erzeugt auch immer auf der anderen Seite Gewinner. Ohne Verlierer keine Gewinner und ohne Gewinner keine Verlierer. Das Leben ist immer dual. Wenn ich beispielsweise auf der Straße 100 Euro finde, muß die ein anderer verloren haben. Der Verlust eines anderen ist mein Gewinn. Richtig?

Warum halten denn die selbst ernannten Eliten an Hartz-IV so fest, wenn doch zeitgleich Studien immer beweisen, daß es gescheitert sei? Weil es sich für die Eliten gelohnt hat und unsere Politclowns stehen auf deren Gehaltsliste. Von daher interessiert es doch die obrigen Despoten einen Scheißdreck, ob eine Studie zum Xten Male belegt, daß Hartz-IV gescheitert ist.

 

2 Antworten auf IAB-Untersuchung beweist das völlige Scheitern des Hartz-IV-Systems

  • CJB sagt:

    Zitat:
    “Notwendig sind ein öffentlich geförderter Beschäftigungssektor und ein Recht auf Weiterbildung.”

    Das ist ein Satz aus dem Kopfe einer Tollen. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? – Niente, nothing, nichts.

    Und was soll dieses Gesabbere vom “ö.g. Beschäftgungssektor?”. Sklavenarbeit für die öffentliche Hand?

    Wird dadurch etwas besser?
    Bekommt dadurch jemand eine Arbeit, von der er leben kann?
    Wird die Anzahl der Stellenangebote dadurch größer?
    Ist das Arbeitstherapie für die breite Masser der werktätig sein wollenden?

    Ich kann es nicht mehr hören, dieses Gegeifere von der “ö. geförderten Beschäftigung”.
    Sollen doch die Arschgeigen, die davon reden, dahingehen und sich als öffentlich geförderter Arbeitssklave ausbeuten lassen. Vielleicht tun sie damit etwas besseres, als es ihr Gesülze von der “ögB” ist, und erweitern noch ihren Horizont dadurch, daß sie endlich wissen, worüber sie den ganzen Tag labern und lallen.

    Scheiß Dummschwätzerblöddenkerherrenmenschenegedankengutträger. Ich möchte euch allen mal auf eure dummen Mäuler schlagen! Auch, und besonders, wenn ihr von den Linken seid.

    • Schnakenhascher sagt:

      Ja das Gerede über den “öffentlich geförderten Beschäftigungssektor” geht mir auch auf den Sack. Den gibts doch schon lange in Form von Ein-Euro-Jobs, wo man in Grünanlagen Hundescheiße wegmacht, was früher eine Stadtreinigung übernahm oder arbeiten im Tierheim, Tiergehege, in Turnhallen usw. usf. Hab ich doch alles schon durchgemacht. Der “ögB” ist doch nur ein weiteres Einfallstor für Lohndumper. Ich gründe einen öffentlichen Gemneinnutzverein, beantrage Förderung und hole mir Sklaven dafür im Jobcenter.

      Auch die Linken mit ihrer “Arbeit um jeden Preis” gehen mir auf den Keks. Es gibt nicht mehr genug Arbeit für alle. Das ist schon dem technischen Fortschritt geschuldet. Dagegen hilft nur Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn und das wird finanziert über eine gerechte Steuer und ordentliche Betriebsabgaben. Geld ist genug da. Kein Mensch dieser Welt braucht Milliarden Privatvermögen wie Albrecht, Klatten & Co. Es ist der unanständige Reichtum gepaart mit völlig hinrissiger Gier einiger weniger, der uns in die Scheiße geritten hat. Wenn mir ein Land die Infrastruktur und die Möglichkeiten zur Gewinnschöpfung zur Verfügung stellt, dann ist es meine verdammte Pflicht und Schuldigkeit dafür auch dementsprechend an die Allgemeinheit abzugeben.

Statistik

Seitenaufrufe heute: 76
Aufrufe letzte 7 Tage: 1370
Besucher momentan online: 1

Neueste 10 Kommentare

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

Bitte anklicken !

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code