Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


M'era Luna

Nur noch paar Tage

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 855 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Jobcenter Ravensburg durchsucht die Unterwäsche einer 16jährigen!

In Ravensburg war mal wieder das Jobcenter auf Hausdurchsuchung unterwegs und schreckte auch nicht davor zurück, die Unterwäsche der 16jährigen Tochter einer von Hartz-IV betroffenen Mutter zu durchsuchen!

Was da genau vonstatten ging, könnt Ihr HIER nachlesen und ich sage dazu, daß solch ein Vorgehen absolut perfide faschistiod ist und man solche Jobcenter-Mitarbeiter getrost als faschistoide Schergen bezeichnen kann.

Was hat der Scherge in der Unterwäsche einer 16jährigen zu suchen? Will der sich dran aufgeilen? Das traue ich solchen Schweinen durchaus zu. Aber mit Sicherheit wird es wieder danach heißen, das sei ein “bedauerlicher Einzelfall”. Mitnichten ist sowas ein Einzelfall!

Wir haben hier in unserer Mitte Subjekte, die sich als Schergen allen Ernstes profilieren wollen und nicht davor zurückschrecken, geltendes Recht zu brechen, da sie karrieregeil und völlig emotionslos sind. Solche Subjekte hätten auch kein Problem damit, Menschen eiskalt in Gaskammern zu jagen, wenn es der Beförderung der eigenen Karriere dienlich ist. Das gab es schon oft in der Geschichte und immer redeten sich dann solche Dreckschweine damit heraus, nur “den Job zu machen”. Pfui Teufel! Für mich persönlich ist jede/jeder, der/die in und für ein Jobcenter – in welcher Hinsicht auch immer – tätig ist, kein vollwertiger Mensch. Das ist für mich übelster Abschaum vom allerletzten Abschaum. Solche Leute sind in meinen Augen unwertes Leben. Eher würde ich eine Kakerlake vorm Tod bewahren als auch nur ein einziges Subjekt, daß wie auch immer für oder in einem Jobcenter tätig ist.

Ich habe mich über solche Schergen schon mit Gerichtsvollziehern und auch mit Polizisten unterhalten. Alle haben mir diesbezüglich Recht gegeben, daß die Verhaltensweisen dieser Jobcenter-Schergen mittlerweile in keinem Verhältnis mehr zur Rechtsstaatlichkeit stehen. Leider mussten die beiden Polizisten ihren fragwürdigen Job machen und mich Anfang letzten Jahres wegen meiner freien Meinungsäußerung (“Schergen, “Faschisten”, “Menschenschinder” …) ins Zuchthaus fahren und sagten auch noch im Auto zu mir, daß sie liebend gerne jemand anderen als mich ins Gefängnis fahren würden, da ich mit meinen Ansichten vollkommen Recht hätte. Das bestärkte und bestärkt mich auch an meiner Meinung über die Jobcenter-Schergen. Die bleiben in meinen Augen faschistoid und sind mit aller Verachtung zu strafen.

Ich komm gar nicht drüber weg! Da geilt sich so ein gottverdammter scheiß Jobcenter-Faschisten-Scherge an den Schlübbern einer 16jährigen auf! Soll ich Euch sagen was man mit so einem im Knast macht? Da geht bei Aufschluss (meist 2 bis 4 Stunden) die Zelle auf, da kommen zwei, drei, vier andere Insassen rein, die Tür wird außen verstellt und dann gibts gehörig in die Fresse und die Schließer hören und sehen weg. Das ist Alltag im Knast und auf Jobcenter-Schergen ist man im Knast besonders scharf, weil 80% der Insassen mit dieser Behörde schon Schwierigkeiten hatten.

Aber solche verdammten Dreckschweine kommen ja gar nicht in den Knast. Die sind ja davor geschützt. Dafür hat die “verdächtig gute Justiz” schon gesorgt.

Ich kann nur noch kotzen! Man sollte solche Jobcenter-Schergen entführen und wie im Film “Hostel” in einer alten Fabrikbrache solange malträtieren bis von diesen Subjekten nur noch ein blutiger und unkennbarer Kadaver übrig ist, den man an Bluthunde verfüttert. Aber die würden sich bestimmt noch davor ekeln, bei so viel Schlechtigkeit, die diese Jobcenter-Schergen in sich tragen.

5 Antworten auf Jobcenter Ravensburg durchsucht die Unterwäsche einer 16jährigen!

  • Andi67 sagt:

    Bei den Jobcentern scheinen wohl auch Perverse zu arbeiten. Vielleicht haben sie noch an der Unterwäsche geschnüffelt um sich “ein genaues Bild machen zu können”.
    Reicht ja nicht, überhaupt in Wohnungen fremder Leute rumzuschnüffeln, rumzuwühlen und rumzutrampeln und Leute zu bespitzeln.
    Ich finde das ist ein krankes Verhalten: wie kann man so tief sinken, solche Befehle einfach so auszuführen und Hausdurchsuchungen durchzuführen?, zumal man nicht bei der Polizei arbeitet und kein Durchsuchungsbefehl durch einen Richter, vorliegt. Wie krank ist das denn bitteschön? Schämen die sich nicht? Ich könnte das nicht und es würde mich auch total ankotzen. Einfach abartig und ekelhaft.

    • Schnakenhascher sagt:

      Ja genau! Wie kann man als Mensch so tief sinken? Diese Frage wurde auch 1945 und 1960 in den beiden großen Kriegsverbrecherprozessen gestellt. In meinen Augen sind diese Jobcenter-Schergen kein Haaaresbreit von solchen Verbrechern entfernt. Die würden, wenn man es verlangt, auch Erwerbslose eiskalt erschießen oder ins Gas schicken und sich hinterher damit herausreden, nur den Job getan zu haben. Von Reue keine Spur. Man sollte solche Schergen fotografieren und mit Name, Adresse, KFZ-Zeichen usw. ins Internet stellen.

      Da fällt mir ein: Bei mir wollten die auch mal schnüffeln und es ist keine Lüge, daß mein kleiner Kater (wird im Mai 9 Jahre) hatte sich damals mit seinen 5 Jahren aufgebaut wie ein Hund und gefaucht wie verrückt. Richtiger Kampfkater. Kein Scherz, keine Lüge. Der wird fuchsteufelswild, wenn jemand kommt und Ärger machen will. Der spürt das. Die beiden Damen des Jobcenters: “Ja ist ok, wir haben uns ja überzeugt.” Der hat die an der Tür abgefertigt wie eine kleine Bestie. Seitdem liebe ich mein Katerchen noch mehr. Ist ein rot getigerter und heißt Elvis! Ist der beste Kater wo gibt auf der Welt! Niemand darf seine Nahrungsquelle bedrohen. :-)

  • egal sagt:

    Alles gut was in diesem Zusammenhang hier geschrieben wird.
    Nützt aber nichts,weil sich Hartz IV Betroffene nicht zusammentun sondern gegenseitig bekämpfen statts gegen das System etwas unternemen.Da geben noch ganz andere auf.

    Sich vorher informieren,nach den Kosten fragen usw usw.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich was Klagen für Arbeit machen,das man niemandem trauen kann,denn ich wollte ja nicht verlieren.(auch Schnakenhascher traue ich nicht)
    Grundsätzlich habe ich auch keinem Hartz IV Betroffenen vertraut,mache ich auch heute nicht,weil man alleine dasteht wenns darauf ankommt.
    Und so kann Hartz IV noch Jahre dauern!

    • Schnakenhascher sagt:

      Das ist mir doch scheiß egal, ob Du mir traust oder nicht. Ich habe auch schließlich nie den Anspruch darauf erhoben. Ich sage was ich denke und nehme kein Blatt vor den Blatt vor den Mund. Ich habe mir mein Recht schon seit ich 20 war immer erkämpfen müssen. Ich habe dabei aber niemals jemandem geschadet, sondern immer nur mir selbst. Ich muß mir nicht von einem fast 70jährigen “Streetfighter” sagen lassen was Sache ist, der bis heute noch nicht begriffen hat, daß seine Lebensweise auch zum Untergang dieser Menschheit beiträgt, weil er bis heute nicht begriffen hat, das Verschwendung und Kaufsucht die Ursache allen unmenschlichen Handelns sind. Warum wohl führen sich Schergen so auf?

      Weil sie auch irgendwo Schulden und Kredite haben, die bedient werden müssen, weil sie gottverdammte scheiß Sklaven in einer völlig gottlosen Welt sind und das nicht einmal merken. Das ist die schlimmste Form aller Schergen.

      Hier ins Haus kommt jedenfalls niemand mehr rein, der nicht den Schlüssel hat. Wenn jemand rein will, muss er den Haustürschlüssel mit Begründung bei der Verwaltung holen, da hier auch tagsüber grundsätzlich aus gutem Grunde abgeschlossen ist. Das ist auch gut so.

  • Soeckchen sagt:

    Es ist echt unter aller Sau wozu sich solche Behörden-Angestellten mittlerweile nicht mehr zu schade sind. Das ist unterstes Niveau! Das ist noch weit unter allen Verhaltensregeln eines Urwaldpuffs irgendwo im Dschungel von Nirgendwo. Solch Gebahren haben nicht mal Polizisten drauf. Unterste Schublade und absolut verachtenswert. Das ist vergleichbar mit dem kleinen Nazi-Blockwart 1938 als man sich am Eigentum jüdischer Bürger vergriff und der kleine unbedarfte Blockwart von nebenan, der vorher nur Scheissefahrer war, mit einem Schlage mit Macht ausgestattet war. Das ist 1:1 das gleiche Verhaltensmuster, welches ohne Abstriche absolut zu verurteilen und zu verachten ist.

    Man sollte, wenn man in seiner Nachbarschaft davon weiss, dass jemand im Jobcenter arbeitet, dort ein Schild anbringen: “HIER WOHNT EIN MENSCHENSCHINDER UND FASCHIST!”, und wenn das Vieh dann rauskommt, sollte man es mit Knüppeln erschlagen oder zumindest nackt mit Stacheldraht auspeitschen bis die Haut in Fetzen hängt und den elenden Kadaver über den Zaun hängen und mit der restlichen Sippschaft bis zum Kleinkind dieser Familie ebenso verfahren.

    Undemokratische Subjekte kann man NIEMALS mit demokratischen Mitteln beseitigen oder gar zu Demokraten erziehen !!! Das hat in der Geschichte der Menschheit noch nie funktioniert, da Macht auch immer korrumpiert. Solch Gesindel muss weg und das MUSS schmerzhaft weg zur Abschreckung aller. Wahre Freiheit und Demokratie kann es nicht geben, solange undemokratische Subjekte am Leben sind. Die werden nämlich sonst immer alles tun, um Demokratie und Freiheit zu unterwandern. Wahre Freiheit und wahre Demokratie kann nur auf dem Boden gedeihen, der vom Blut der Antidemokraten durchtränkt ist.

Zähler seit 2009

Statistik

Seitenaufrufe heute: 19
Aufrufe letzte 7 Tage: 190
Besucher momentan online: 0

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

***

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

Archive

QR-Code