Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


M'era Luna und andere sämtliche Großveranstaltungen in Deutschland dieses Jahr abgesagt.

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 778 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Aufladbarer USB-Joule-Thief

Es ist Sonntag und da gibt es in der Regel immer mal wieder Vorstellungen der neuesten Basteleien von der Basteltrine. Diesmal wieder ein Joule Thief, dessen Erklärung Ihr findet, wenn Ihr hier in der Suchfunktion die beiden Begriffe “Joule Thief” ohne Anführungszeichen eingebt.

Diesmal verwendete die Basteltrine einen ausrangierten Akku aus einem Tablet, der zwar schon 3,7 Volt bei 2400 mAh liefert und die weißen LED’s damit auch so schon leuchten würden, aber wie immer muß die gelieferte Energie restlos ausgelutscht werden. Denn drei Stunden Leuchtdauer nützen eigentlich gar nichts.

Da dieser Akku nun aus einem Tablet stammt, ist er rein theoretisch auch über ein Ladegerät aufladbar. Das dachte sich die Basteltrine und entwarf daher einen Joule Thief, der jederzeit über Ladegerät oder die USB-Ports von Laptops, PC’s, Fernseher usw. aufladbar ist.

Als LED’s verwendete die Basteltrine zwei 10mm-LED’s mit jeweils 18.000 mcd (Micro-Candela), was in etwa einer Leuchtstärke von jeweils 18 Kerzen (Englisch Candle = Kerze) entspricht. 1 Candela = 1000 Microcandela = 1 Kerze

Superhelles Ding! Super Beleuchtung!

Auf den folgenden Bildern sehr Ihr erstmal nur den Prototypen. Aber ich sage Euch jetzt schon, daß es mich beim Fotografieren dermaßen blendete, daß ich erstmal für paar Minuten richtig zu tun hatte, wieder normal sehen zu können. Lichttechnisch gesehen ist wirklich richtig Bumms dahinter. Als Spule diente eine sogenannte Ferritspule, die man im Sortimentspack für wenig Geld bei Pollin erwerben kann. Die LED’s sind mit ca. 59 Cent pro Stück etwas teuer, liefern aber absolut helles Licht. Bauteile und Materialien: ausgebauter Tablet-Akku, USB-Anschluss Ferritspule, Transistor BC547, Widerstand 1000 Ohm, LED weiß 10mm, Schalter, Lötzinn, Lötwasser, Kabel, Schrumpfschlauch, Kleber.

Ich finde, das ist eine richtig gute Idee, alte Akkus weiterhin zu verwenden. Denn der Joule Thief kann auch mit fast unbrauchbaren Akkus noch was anfangen und schafft es teilweise auf eine Leuchtdauer von bis 18 Tagen im Dauerbetrieb, ohne merklich an Helligkeit zu verlieren. Aber wer hat schon 18 Tage lang eine Lampe im Dauerbetrieb leuchten? In passendes Gehäuse gebaut ist das auch eine gute Fahrradbeleuchtung. Weiterhin geht das Teil auch als Zeltbeleuchtung beim Camping durch. Leider kann man beim Fotografieren die genaue Helligkeit nicht so einfangen, weil man ja direkt in die Lichtquelle fotografiert, aber ich denke mal, daß Ihr schon erkennen könnt, was da für eine Helligkeit ist. Es ist übrigens bei normalem Tageslicht fotografiert. Stellt Euch das dann mal bei absoluter Dunkelheit vor.

Fragen, eventuelle Bestellungen wie immer DIREKT AN BASTELTRINE.

 

3 Antworten auf Aufladbarer USB-Joule-Thief

  • Kevin Müller sagt:

    Alter Schwede… was hast Du denn in der letzten Zeit eingeworfen oder geraucht ???
    Kannst Du Deinen Frust nicht irgendwo anders ablassen ? Wenn Du so weitermachst, vergrämst Du uns Stammleser !
    Und veralber uns nicht , das Beleuchtung 70 % der Stromkosten ausmacht….
    Es sind zwischen 10 und 15 % , mehr nicht . Das mit den EnergieSPARlampen ist natürlich ein Witz, wenn man Herstellung, Umweltverträglichkeit, Recycling etc bedenkt.
    Ich bevorzuge die ollen Glühbirnen, vorzugsweise mit Dimmer . Ich habe mal aus der Entsorgung einen Karton mit gebrauchten Ampelbirnen mitgenommen vor 15 Jahren, ( Osram-75 W , gibt es immer noch zu kaufen ) , davon sind nun 3 Stück kaputt ! Also die nächsten 20 Jahre kaufe ich nix an Beleuchtung ;-) .
    Im Wohnzimmer hatte ich 1995 drei 3×12 V Halogeneinbaustrahler verbaut, angeschlossen an einem regelbaren Trenntrafo als Dimmer ( die Verlustleistung des TT is mir scheissregal ) , die Spannung liegt so zwischen 170 – 200 Volt, die Birnen halten ewig .
    Und ja, den Joule Thief kenne ich auch schon länger… hab 3 Lampen . Aber auch schon 10 Jahre alt . ;-) .
    Also halte uns bitte nicht alle für doof oder unbelehrbar !
    Liebe Grüße ( auch an die Basteltrine )
    Kevin

    • Schnakenhascher sagt:

      Doch! Das meiste wird beim Licht verbraucht. Durch den Flur laufen, Licht an. Manche Bäder haben kein Fenster, Licht an. Abends sowieso Licht an. In der Küche Licht! Nicht alle Wohnungen haben überall rundrum Fenster. Wer zudem noch zur Nordseite wohnt und vielleicht noch schräge Dachfenster hat, hat eh kaum richtiges Tageslicht. Ich weiß wovon ich spreche. Ich hab lange Zeit in einer “Nordwohnung” gelebt. Immer und überall Licht einschalten. Das sind zwar nur wenige Minuten, aber das summiert sich. Es sind die kleinen kaum beachteten Dinge, die das Kraut fett machen und besser wird es in Zukunft nicht werden. Wohnraum wird knapp und damit sind die Zeiten der lichtdurchfluteten Wohnungen vorbei. Man will ja in Berlin beispielsweise Wohnraum verkleinern, um den günstiger zu vermieten. Das eh schon Knappe wird verkleinert, um mehr Raum schaffen zu können. Völliger Schwachsinn, aber das wird so kommen. Die Energiepreise werden auch eher steigen als fallen. Die ganze Umstellung auf regenerative Quellen kostet Geld und der Kapitalist ist kein Altruist. Der legt die Kosten auf die Verbraucher um. Wir werden noch einiges erleben und da ist es besser, auf alles vorbereitet zu sein. Die Wohlstandsparty ist schon lange vorbei. Und wenn man nur 30 Euro im Jahr einspart, so ist das trotzdem viel Geld. Von 30 Euro kaufe ich Lebensmittel für eine Woche ein und da kann sogar noch jemand jeden Tag mitessen. Wer jetzt nicht damit beginnt, sich wenigstens zu 40% autark vom System zu machen, wird in naher Zukunft jämmerlich untergehen. Wir stehen nicht 5 Minuten vor 12, sondern nur noch eine Sekunde und die ganze Scheiße hier wird kippen. Lieber einen Plan B in der Tasche haben, den man hoffentlich nie braucht, als im Ernstfall frierend und hungernd im Dunkeln zu sitzen.

  • Basteltrine
    Karla v. Mildenstein sagt:

    Ich hab Anfang des Jahres 22 Bettlampen für das hiesige Bordell zu á 15 Euro auf meine Schaltungen umgerüstet. Bisher gab es keine Beanstandungen oder Reklamationen. Batterietausch musste bisher nur ZWEI MAL erfolgen und das bei einem Betrieb von 14 Stunden täglich. Also wenn man sogar im Rotlichtgewerbe mittlerweile auf meine Schaltungen zurückgreift und man in dem Gewerbe bekannterweise wenig auf das Geld achtet, dann machen meine Basteleien schon Sinn. Ich bin jetzt auch dabei, meine Schaltungen anderen Gewerbetreibenden vorzustellen. Als dezente Schaufensterbeleuchtung in der Nacht unabhängig vom Stromnetz. Für Weihnachten sind Schwibbögen auf Joule Thief geplant. Erste Prototypen sind schon fertig.

Statistik

Seitenaufrufe heute: 30
Aufrufe letzte 7 Tage: 561
Besucher momentan online: 0

Neueste 10 Kommentare

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

Bitte anklicken !

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code