Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


M'era Luna und andere sämtliche Großveranstaltungen in Deutschland dieses Jahr abgesagt.

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 778 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Energiedieb Tischlampe “Steampunk”

Als Joule thief (deutsch Energiedieb) bezeichnet man in der Elektronik eine diskrete elektronische Schaltung, die eine elektrische Gleichspannung in eine höhere elektrische Spannung transformiert.

Die Schaltung arbeitet als ungeregelter Aufwärtswandler mit der Selbstschwingcharakteristik eines Sperrschwingers. Der Transistor verbindet die Spule zyklisch mit der Versorgungsspannung, wodurch in dieser magnetische Energie gespeichert wird. Diese Energie induziert in der Sperrphase eine höhere Spannung, wodurch ein Stromfluss durch die Leuchtdiode ermöglicht und die gespeicherte Energie abgebaut wird.

Nach dem Verbinden der Schaltung mit der Spannungsquelle beginnt ein kleiner Strom über den Widerstand und die Sekundärwicklung der Spule in die Basis des Transistors zu fließen, worauf dieser zu leiten beginnt. Da nun zusätzlich ein höherer Strom durch die Primärwicklung der Spule und den Transistor fließt, steigt die magnetische Flussdichte im Kern der Spule. Diese positive Flussdichteänderung induziert in der Sekundärwicklung eine Spannung, die aufgrund des Wicklungssinnes in Reihe zur Versorgungsspannung gepolt ist und somit den Basisstrom erhöht. Der Transistor steuert nun aufgrund dieser Mitkopplung noch weiter durch und gerät in Sättigung. Dadurch ist die Primärwicklung der Spule praktisch direkt mit der Versorgungsspannung verbunden, wodurch der Strom in der Spule näherungsweise – unter Vernachlässigung ohmscher Verluste – gemäß dem Induktionsgesetz steigt.

Der Joule Thief ist ein selbst oszillierender Schwingkreis, der als Spannungsverstärker arbeitet. Das Prinzip dazu klingt komplizierter als es eigentlich ist.

Zunächst baut sich auf der ersten Spule, die an der Spannungsquelle angeschlossen ist, ein Magnetfeld auf. Da die Primärspule aber sowohl mit der Basis des Transistors, als auch mit dem Ermitter verbunden ist, schaltet der Transistor auf Durchgang, sobald die Eingangsspannung mindestens 0,7 Volt erreicht hat.

In Folge bricht das Magnefeld in der Spule zusammen, weil der Transistor ja auf Minus geschaltet ist. Das Magnetfeld befindet sich jedoch noch im Luftspalt der Spule und jetzt kommt der eigentliche Trick:

Da die zweite Spule andersherum angeschlossen ist, also “rückwärts” verläuft, induziert das Magnetfeld jetzt seine Ladung in die zweite Spule, die als Transformator dient. Dieser Vorgang lässt den Verbraucher (z.B. eine LED) kurz anlaufen. Da der Schwingkreis aber wie schon anfangs erwähnt selbst oszillierend ist, wiederholt sich dieser Vorgang etwa 40.000 Mal pro Sekunde (40khz). Damit haben wir zusagen einen Pulsweitenmodulation (PWM) gesteuerten Verbraucher am Ausgang, der auch mit “leeren” Batterien betrieben werden kann. Im Grunde blinkt die LED wahnsinnig schnell, aber unser Auge kann das nicht erfassen. Die Spannung der Batterie kann auch im Betrieb unterhalb von 0,7 Volt sinken. Wichtig ist, daß der Schwingkreis einmal ans Laufen kommt. Bei 0,4 – 0,5 Volt ist dann endgültig Schluss.

Die Basteltrine, die aus nahezu allem “Müll” etwas kreiert, baute auf diese Weise eine Tischlampe im Steampunk-Style. Hervorragend geeignet als Nachttischlampe, als Nachtlicht für Kinder (eine volle Batterie hält bis zu 8 Tage Dauerbetrieb durch) oder als kleine Flurbeleuchtung wenn man in der Nacht mal pinkeln gehen muß. Das spart Strom!

Besonders genial finde ich ihre Idee mit dem Batteriefach, das sich via Schraube an verschiedende Batteriegrößen bis hin zu 2 kleinen Knopfzellen in Reihe anpassen lässt. Was sie sonst noch so alles verbastelt hat, erklären die folgenden Bilder:

Für das Mattieren des Glaskörpers benötigte die Basteltrine nach eigenen Angaben ca. 1 Stunde. Der Vollständigkeit halber und aus Rücksicht auf die verblödete MC-Doof-Generation sei an dieser Stelle auch erwähnt, daß man bei solchen Arbeiten Schutzbrille und Atemschutz trägt. Die Sektverschlüsse sammelte sie am Neujahrsmorgen auf der Straße ein. Das Gehäuse des Joule Thiefs besteht aus einem beklebten Stück Klopapierrolle und einem mit Topfkratzer polierten Konservendeckel (“Tafelmeerrettich”). Die vermeintlich “leeren” Batterien findet Ihr zudem unter anderem in den Sammelboxen der Supermärkte. Auch das spart Geld!

Hier der Schaltplan:

Hier der Aufbau:

Hier wurde ein Widerstand mit 1,5 kΩ verwendet. Höher sollte der Wert keinesfalls sein. Wichtig ist vor allem auch, daß man immer das Ende der einen Spule mit dem Anfang der anderen Spule verbindet. Nur so erreicht man die gegenläufige Wicklung beider Spulen. Die weiße LED könnte normal an eine 1,5V AA-Batterie angeschlossen gar nicht leuchten, aber durch den Joule Thief tut sie es doch und das richtig hell, ohne durchzubrennen:

Verwendete Bauteile: Ringkernspule 2 Mal 24 Windungen 0,7 mm Cu-Lackdraht, ein NPN Transistor H9013 (es funktioniert auch ein C 945, wichtig ist nur, daß es ein NPN ist), ein Widerstand 1 kΩ bis maximal 1,5 kΩ, eine LED weiß 3,6V /20 mA.

Die Ringkerne findet Ihr in alten PC-Netzteilen, alten Fernsehern und Radios. Da müßt Ihr mal schauen wenn Ihr das nachbauen wollt. Oder Ihr wickelt selber so eine Drossel. Das ist ganz einfach und geht auch sehr schnell. Man muß dafür auch nicht den teuren Cu-Lackdraht verwenden. Klingeldraht geht auch. Ihr könnt mit dieser Schaltung auch unterwegs einen leeren Handy-Akku wieder aufladen und das mit einer weggeworfenen AA-Batterie aus den Sammelboxen in Supermärkten!

Wer das nicht nachbasteln kann aber dennoch sowas haben will, kann einfach über mein Kontaktformular mal anfragen und ich leite es an die Basteltrine weiter. Ich muß dabei aber auch erwähnen, daß sowas, wie vieles andere auch, mit Aufwand verbunden ist und das Mädel teilweise die benötigten Bauteile kaufen muß. Nicht immer findet man in alten Geräten das, wonach man sucht und selbst der Ausbau aus alten Geräten ist extrem aufwendig. Lötzinn, Lötwasser, Platinen kosten zudem auch Geld. Das heißt, daß sie das NICHT kostenlos macht. Welche Preisvorstellungen sie dabei hat, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Fakt jedoch ist, daß solche Bastelarbeiten, die sich zudem noch mit Themen der Physik und Elektrotechnik befassen, nicht mal einfach so gemacht sind und man sich vieles auch anlesen muß, da schon lange nicht mehr alles in der Schule behandelt wird. Auch nicht auf Gymnasien.

Jede Bastelarbeit von ihr ist zudem auch ein Einzelstück, das erst beim Basteln im Kopf entsteht. Es gibt also kein vorgegebenes Design. Genau wie Soeckchen und ich ist sie Synästhetikerin und solche Menschen arbeiten anders als die “normalen” Leute.

Sie bastelt auch andere Dinge, wie z.B. sowas hier:

Nur Mut! Fragt einfach mal an, sie freut sich darüber und ist auch sehr zuverlässig.

3 Antworten auf Energiedieb Tischlampe “Steampunk”

  • Karla v. Mildenstein sagt:

    Als Transistor geht auch der BC457. Da kosten 10 Stück zusammen 0,35 €.

  • SSGT.Eversmann sagt:

    Da ich in der Elektronik nicht so bewandert bin, aber gerne versuche und selber Bastle, habe ich diverse Transistoren, ich habe hier 4 C1914, sind die geeignet?

    • Schnakenhascher sagt:

      Ja die sind perfekt aber achte drauf wo Basis, Collector und Emitter sind.

Statistik

Seitenaufrufe heute: 22
Aufrufe letzte 7 Tage: 724
Besucher momentan online: 0

Neueste 10 Kommentare

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

Bitte anklicken !

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code