Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


M'era Luna und andere sämtliche Großveranstaltungen in Deutschland dieses Jahr abgesagt.

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 778 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Anschläge in Paris – Meine Meinung dazu

Ein Selbstmordattentat im “Stade de France” in Paris beim Fussballspiel und parallel weitere Anschläge in der französischen Hauptstadt. Bis nachts um 1 hat das ganze Spektakel gedauert, das mehr als hundert Tote forderte.

Sofort ist man wieder überzeugt davon, daß sich der “Islamische Staat” (IS) dahinter verbirgt und dafür verantwortlich ist. Ich frage mich da echt, wie es bei der Überwachung der Hauptstadt überhaupt soweit kommen konnte. Wenn man durch Paris läuft, ist es so wie in London. Aller paar hundert Meter wird man Hauptdarsteller in einem Überwachungsvideo. Für meine Begriffe steckt hinter den Anschlägen etwas ganz anderes als militanter Fanatismus.

Man hat sich durch Wirtschafts-, Rohstoff- und Angriffskriege ein Flüchtlingsproblem geschaffen, dem man kaum mehr gewachsen ist. Grenzen wieder dicht machen, geht nicht einfach so ohne Grund und schon im Vorfeld hat man das Gerücht in die Welt gestreut, daß sich unter den Flüchtenden auch IS-Kämpfer befinden könnten. Außerdem wird hinter verschlossenen Türen die Abschaffung von Bürgerrechten verhandelt (TTIP, TISA, CETA, Internetüberwachung, Netzfreiheit etc. pp.). Desweiteren will man den “Krieg gegen den Terror” besonders auf Syrien ausweiten, weil man das Land geostrategisch in Bezug auf Rohstoffe braucht. So ein Krieg kostet Geld und ist für einige wenige ein riesen Geschäft. Das will finanziert sein und wer könnte das besser finanzieren als der Steuerzahler? Den wiederum muß man bei der Stange halten und von der “Notwendigkeit” von Kriegen überzeugen.

Unter dem Vorwand, die Freiheit zu schützen, sollen Gesetze her, die die Freiheit einschränken. Dafür braucht man stichhaltige Gründe. Was eignet sich dafür besser als ein inszenierter Terroranschlag? Daß Geheimdienste sich dieser Operationen, die man auch “False Flag Operations” nennt, bedienen, ist seit 9/11 bekannt. Auch das Muster ist immer das gleiche und die Täter sind immer islamische Terroristen.

Das Ding mit “Charlie Hebdo” war zu klein, zu nichtig, um irgend etwas durchdrücken zu können. Also mußte was größeres her und das was da gestern abend los war, das war schon ordentlich. Allerdings ist wie bei “Charlie Hebdo” und den Anschlägen vom 11.9.2001 ein einheitliches Muster zu erkennen.

Trotz aller Überwachung, trotz aller Sicherheitsmaßnahmen können ein paar schwerbewaffnete Blödmänner herumballern und Flugzeuge entführen. In allen Fällen sind die Attentäter hinterher tot. Ganz praktisch, denn so hat man die wichtigsten Zeugen, die vielleicht etwas über die wahren Hintermänner sagen könnten, aus dem Verkehr gezogen. Und wie bei 9/11 und “Charlie Hebdo” wird man nächste Woche die Personalausweise der Attentäter finden. Denn ohne Personalausweis verlassen Attentäter ja auch nie das Haus, weil ohne Personalausweis ein Anschlag ja auch nicht möglich ist und dieser beim Anschlag ja auch unbedingt verloren werden muß. Denn egal was man vorhat, man muß ja immer seinen Personalausweis mit sich führen. Nicht zu vergessen der 7.7.2005 in London. Vier Attentäter mit Bomben in Rucksäcken und mit “arabischem” Aussehen hätten dort einen U-Bahnzug gesprengt. Alle Zeugen in den Zügen berichten, sie hätten keine “arabisch” aussehenden Männer gesehen und auch keine herrenlosen Rucksäcke. Damit es aber alle glauben, fand man auch dort natürlich arabische Pässe. Trotz der Explosion unversehrt. Die “Attentäter” hatten zudem auch Rückfahrkarten. Wozu brauche ich als Selbstmordattentäter eine Rückfahrkarte? Das mal nur so nebenbei als Info.

Mindestens nach zwei überlebenden Attentätern wird dann wieder landesweit gefahndet und wenn man sie dann endlich gestellt hat, wird danach wieder folgende Nachrichtenmeldung über die Ticker laufen: “Mutmaßliche Attentäter bei Schußwechsel getötet” – So wird’s ablaufen, weil es immer so abläuft. Das hat Methode. Nur langsam aber sicher fällt es auf. Da sollten sich die Geheimdienste langsam mal was anderes überlegen.

Was macht überhaupt unser Außenminister beim Fußballspiel bzw. was hat er dort zu suchen? Bezahlen wir den Schneesieber von unseren Steuern für’s Fußballgucken in der VIP-Lounge in Paris zu der er via Flugzeug auch auf Steuerkosten fliegt? Das nur mal so am Rande erwähnt. Aber auch hier stellt sich ‘ne Frage: Warum werden nie die Politclowns, die an Kriegen im Nahen Osten maßgeblich mit dran beteiligt und verantwortlich sind, bei solchen Anschlägen getroffen? Warum können die immer bevor der eigentliche Spuk losgeht unverletzt das Feld der Ereignisse verlassen?

Fest steht jedenfalls, daß wir nun alle jeden Tag zig Mal mit den Ereignissen vom 13.11.2015 in Paris belästigt werden. Das wird jetzt wieder bis zum Erbrechen durchgekaut, analysiert und bei Maischberger & Co erneut aufgewärmt mit der Forderung nach mehr Überwachung, Internetkontroller und weiß der Geier noch was. Im Sommer bis in den Herbst rein Thema “Flüchtlinge”. Nach der Willkommens-Euphorie ist das Thema langsam durch und nun muß endlich das Thema Überwachung auf den Tisch. Das geht aber nicht ohne Grund und wenn es keinen Grund gibt, wird einer geliefert. So läuft das ab, weil das immer so abläuft. Nach der Bildaktion “Wir helfen” wird das Schundblatt schon morgen sein Lied wieder in die andere Richtung trällern. “Der Russe steht vor der Tür und der böse Islamist ist schon im Haus.” Und während man darüber quatschen und quatschen wird, werden hinter verschlossen Türen unsere Grundrechte abgebaut. Das ganze Ding gestern abend war Agenda auf dem letzten Bilderbergtreffen in Österreich und von gaaaanz langer Hand geplant.

Wie dem auch sei, das Ding gestern in Paris war eine großangelegte Sache westlicher Geheimdienste. Ich frage mich schon die ganze Zeit, warum bei den Amis seit 9/11 nichts mehr los war. Das sind doch die Hauptverantwortlichen für alle Kriege auf dieser Welt. Warum wird denn bei denen nicht mal wieder rumgeballert und 3 Wolkenkratzer eingeäschert? Warum auf einmal vermehrt in Europa? Ganz einfach! Weil die Amis Europa in ihre verbrecherischen Kriege hineinziehen wollen. Noch mehr, als was wir eh schon mit drin sind. Die wissen nämlich ganz genau, daß sie ihre Kriege schon lange nicht mehr alleine führen können. Die brauchen Europa für ihren “Krieg gegen den Terror”, den man übrigens nie gewinnen wird. Aber darauf kommt es auch nicht an, weil das auch gar nicht gewollt ist. Krieg ist ein lohnendes Geschäft. Vor allem für Banken. Krieg braucht Geld und das wird gegen Zinsen verliehen. Geld, das übrigens aus dem Nichts geschaffen, dafür aber zu Zinsen verliehen wird, die wiederum die Steuerzahler aufzubringen haben. Nebengewinne sind dabei noch Rohstoffe und anderer Kram. Glaubt Ihr allen Ernstes, daß die selbsternannten “Eliten” vom Frieden profitieren? Söldner dafür sind schnell eingekauft.

So! Das war meine persönliche Meinung zu den gestrigen Ereignissen und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Ich habe nämlich auch noch andere Sachen zu erledigen, als mich mit dem Tod von paar Franzacken zu beschäftigen. Schade daß es wieder einmal Unschuldige traf und keine der Politikschweine.

3 Antworten auf Anschläge in Paris – Meine Meinung dazu

  • Lokus sagt:

    Das spielt den Herrschaft an der Macht natürlich direkt in die Karten. Ob da nun der IS, Al-Qaida oder sonst wer verantwortlich ist. Grundsätzlich denke man doch in Ruhe nach, wie man denn irgendwelche Anschläge verhindern will? Es geht eigentlich nicht, es sei denn man legt das öffentliche Leben völlig lahm.

    Wenn man irgendwas in die Luft jagen will, dann plant man sowas völlig “analog”.
    Am Beispiel Frankfurt: Jeden Morgen sind die Regionalbahnen prall gefüllt mit Pendlern, jeder hat irgendein Gepäckstück dabei. Da fällt einer mehr oder weniger überhaupt nicht auf. Da bringen selbst tausende Kameras nichts. Man legt den Rucksack einfach ins Gepäckfach, der explodiert und ruhe ist. Bomben lassen sich ohne großen Aufwand leicht selbst bauen. Schusswaffen wie eine Uzi lassen sich besonders gut im Winter verdeckt tragen, genauso auch Handgranaten. Eine dicke Jacke oder ein Mantel hat auch so gut wie jeder im Winter an. Das eignet sich perfekt um Gegenstände völlig unauffällig zu tragen.

    Was sollen den die Polizeikräfte groß tun? Jeden der 500.000 Pendler in Frankfurt filzen? Das ist logistisch einfach nicht machbar. Anschläge lassen sich nur sehr schwer verhindern.
    Wenn man Anschläge auf perfide Art und Weise für sich nutzen will, um die von dir oben beschriebenen Ziele zu rechtfertigen, dann lässt man Attentäter einfach gewähren. Das ist die einfachste Lösung.

    • Schnakenhascher sagt:

      Die Anschläge werden nicht benutzt. Die sind von Geheimdiensten ausgeführt worden und jetzt schon hat man wieder wie bei Charlie Hebdo erste Spuren. Die brauchen für nen banalen Diebstahl Jahre zur Aufklärung und bei sowas angeblich von Fremden geplanten haben die nach 24 Stunden erste Spuren. Vorher trotz Überwachung total ahnungslos und nach paar Stunden wissen die schon wer’s war. Wem das nicht auffällt, der liest echt nur die BLÖD und hat sich das Denken abgewöhnt. Da steckt der MI6 dahinter, der im Auftrag des CIA und NSA gehandelt hat. Bei jedem scheiß Popkonzert wird man gefilzt wie Sau und ausgerechnet in dem Stadion kann da jemand mit Sprengweste rein? Ja pennen die Sicherheits-Gorillas? Ich mußte bei Depeche Mode in Frankfurt Jacke aufmachen, mich 50 Mal drehen, mit so Detektor wurde ich abgesucht und in dem größten Stadion Frankreichs darf man einfach so rein mit Dynamit am Gürtel? Ja wer das glauben soll!

      Und vor 2 Stunden haben sie wie ich es im Artikel vorhergesagt habe, vor dem Fußballstadion ausgerechnet neben einem getöteten “Terroristen” einen syrischen Personalausweis gefunden. Ja Zufälle gibts! Weil man ja auch für Bankraub, Diebstahl und Terroranschlag UNBEDINGT den Ausweis mitnimmt, damit man ja auch schnell als Täter gefunden bzw. identifiziert werden kann.

  • Soeckchen sagt:

    Wieder eine Attacke unter falscher Flagge:

Statistik

Seitenaufrufe heute: 24
Aufrufe letzte 7 Tage: 403
Besucher momentan online: 0

Neueste 10 Kommentare

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

Bitte anklicken !

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code