Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


M'era Luna und andere sämtliche Großveranstaltungen in Deutschland dieses Jahr abgesagt.

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 778 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Wieder einmal völliger Irrsinn im Zwickauer Jobcenter

Widersprüchlicher und bl…. kann man ein Schreiben gar nicht formulieren, wie es einem Hartz-IV-Betroffenen aus Zwickau seitens des Jobcenters zugestellt wurde.

Es handelt sich dabei um eine amtsärztliche Untersuchung in deren Verlauf der Betroffene die ihn behandelnden Ärzte von der Schweigepflicht entbinden soll. Die Schweigepflichtsentbindung ist durchaus freiwillig, worauf das Jobcenter Zwickau auch hinweist.

Doch wie in jedem Schreiben der Erwerbslosenverfolgungsbehörden Euthanasiebehörden Stasi-Center Jobcenter ist natürlich immer eine Bedrohung Drohung ein “Hinweis” darin enthalten.

So ist in einem Absatz folgendes zu lesen, das sich total widerspricht und im ganzen Leben niemals von einem logisch denkenden Menschen verfasst werden könnte:

“Wir weisen darauf hin, dass Sie zur Abgabe einer Schweigepflichtentbindungserklärung grundsätzlich nicht verpflichtet sind und eine einmal erteilte Erklärung jederzeit widerrufen können. Sofern Sie jedoch zur Abgabe einer Schweigepflichtentbindungserklärung nicht bereit sind, sind hierfür wichtige Gründe (im Sinne des § 65 SGB I) gegenüber Ihrer zuständigen Beratungs- und Vermittlungsfachkraft bzw. Ihrer Sachbearbeiterin/Ihrem Sachbearbeiter darzulegen. Andernfalls können Ihnen auf Grund fehlender Mitwirkung die Leistungen unter den Voraussetzungen des § 66 SGB I bis zur Nachholung der Mitwirkung ganz oder teilweise versagt, bzw. entzogen werden.” (Quelle)

Diesen selten dämlichen Quatsch muß man sich mehrmals durchlesen, um ihn verstehen zu können.

Zum einen ist die Abgabe einer Schweigepflichtsentbindung freiwillig und zum anderen wird bei Nichtabgabe einer solchen mit dem Existenzentzug gedroht. Ja was denn nun? Ist es nun freiwillig oder nicht?

Wenn etwas freiwillig geschehen soll, dann darf dies nicht mit Repressionen verbunden sein und bedarf erst recht nicht irgendeiner Erklärung. Alles andere ist nämlich im Sinne des Strafgesetzbuches Erpressung und Nötigung. Schon der Versuch ist strafbar, womit sich wieder einmal mehr die Frage stellt, ob in den Jobcentern entweder völlig unbedarfte [...] oder Kriminelle tätig sind.

Man muß doch schon beim Verfassen eines solchen Schreibens bemerken, daß man sich darin selbst widerspricht und beim Negieren des Hinweises auf die Freiwilligkeit einer Schweigepflichtsentbindung einen juristisch strafbaren Fehler begeht.

Zudem stellt sich die Frage, was aus Sicht der Euthanasiebehörde Erwerbslosenverfolgungsbehörde des Jobcenters Zwickau “wichtige Gründe” sind. “Wichtige Gründe” sind immer Auslegungssache und im Falle der Euthanasiebehörden Erwerbslosenverfolgungsbehörden Jobcenter fallen die Auslegungen IMMER zu Ungunsten der Betroffenen aus.

Wie dem auch sei, fakt ist, daß eine FREIWILLIGKEIT niemals durch irgendetwas begründet sein muß. Ansonsten wäre es ja keine FREIWILLIGKEIT. Um das zu wissen, muß man kein Jurist, sondern einfach nur der deutschen Sprache und ihrer grammatikalischen Logik mächtig sein.

Vielleicht muß man sich aber auch nur in die Gedankenwelt des Oberst der Reserve der Bundeswehr und heutigen Vorstand der BA Frank-Jürgen Weise hineinversetzen, der nach eigenen Angaben nicht viel von Demokratie hält und daher auf diktatorische Mittel setzt und die BA wie eine Armeekompanie leitet, in welcher der Soldat und im Falle der BA der Untergegebene nur Erfüllungsgehilfe ist:

“Nehmen wir den Führungskompass – ein Leitfaden für die Führungskräfte unserer Organisation: Darin finden sie Formulierungen und Inhalte, die an den Führungsstil der Bundeswehr angelehnt sind – beispielsweise in angepasster Form das Modell Führen mit Auftrag, bei dem der Vorgesetzte keinen sturen Befehl gibt, sondern einen Auftrag. Das heißt, er gibt zwar das Ziel vor, der Soldat entscheidet aber, wie der Weg dorthin aussieht.” (Quelle)

Sehr erstaunlich ist, daß Weise von einer “Organisation” spricht und nicht von einer Behörde. Eine “Organisation” ist gleichzusetzen mit einer Junta, was ich hier schon oft anführte. Die Mafia ist auch eine “Organisation” und vielleicht sollte man einmal über die Strukturen in der BA mit ihren untergliederten “Jobcentern” nachdenken. Nicht umsonst erinnert mich das Aussehen eines Heinrich Alt an einen deutschen Kanzler vor 82 Jahren und nicht umsonst hat die BA den Offizier Weise als Vorstand, der in einer Art die BA führt wie man es nur von Diktatoren her kennt wenn man seine Worte ernst nimmt. “Führen mit Auftrag” !!!!

Genauso handeln Diktatoren und ebenso handelte auch ein Diktator vor 82 Jahren in Deutschland. Er gab ein Ziel vor und wie jeder dieses umsetzte, blieb der Fantasie des Einzelnen überlassen. Von daher ist es auch nicht verwunderlich, daß tagtäglich in den Jobcentern Menschenrechte verletzt werden. Was zählt und ausgeführt werden muß, ist der aus Nürnberg vorgegebene Auftrag, der da lautet: “Einsparung von Geld, Fälschung der Statistik und Leute aus Hartz-IV bekommen”. Vielleicht sollte man in dem Zusammenhang lieber vom “Verschwindenlassen” der Erwerbslosen sprechen.  Denn wie konkret der Auftrag ausgeführt wird, ist völlig egal, weil ja nach Worten von Herrn Weise der “Soldat” alleine den Weg bestimmt, selbst wenn dieser über Leichen führt. Es spielt dabei keine Rolle, ob man Menschen zwangsverrentet, für geistig krank erklärt, ihnen das Existenzminimum kürzt bzw. streicht, diese verrecken, verhungern oder Suizid begehen. Hauptsache weg mit denen und Hauptsache der Auftrag ist erfüllt. “Heil Hartz!”

5 Antworten auf Wieder einmal völliger Irrsinn im Zwickauer Jobcenter

  • Andrew sagt:

    Nürnberg! War da nicht mal was mit Nürnberg? Fällt mir aber gerade nicht ein.

  • Soeckchen sagt:

    Die wilde Mathilde :)

  • CJB sagt:

    Heil Weise!
    Heil Weise!
    Heil Weise!
    Heil, heil, heil dem weisen Weise.

    Weise, wir folgen dir!

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    An alle Jobcenter-Schergen: oben stehenden Text in ein Textverarbeitungsprogramm kopieren, einen größeren Schriftgrad wählen und ausdrucken.

    Dann ein Exemplar im Büro in Blickrichtung aufhängen, in Zimmern mit Publikumsverkehr ein weiteres Exemplar in Blickrichtung der Besucher.

  • Streetfigther sagt:

    Super,super,super,endlich lerne ich in Stendal auch mal eine vom Jobcenter Zwickau kennen, die sich aber in Ihrer Denkweise mit denen vom Jobcenter Stendal nichts nimmt!!!Das es mal solch Typen geben wird wusste Tamara schon vor Jahren, es wollte wahrscheinlich niemand wahr haben.
    So muss das sein, diese Typen müssen zwingend veröffentlicht werden denn sie fügen Betroffenen und Familien große Schäden zu wenn die sich nicht wehren!
    Krankenakte ist vertraulich zwischen Arzt und Patient. Punkt!!
    Hier noch eine andere Frau die im positiven Sinne veröffentlicht wurden ist!
    http://www.abg-net.de/aktuelles/nachrichten/datum/2015/06/03/landraetin-begruesst-entscheidung-des-sozialgerichts-gotha-gegen-sanktionsregelungen-bei-hartz-vi/
    Da kann sich die wilde Mathilde mal ein Beispiel nehmen, falls sie das überhaupt noch kann.
    Auf das Bundesverfassungsgerichtsurteil bin ich heute schon gespannt!!!

Statistik

Seitenaufrufe heute: 76
Aufrufe letzte 7 Tage: 433
Besucher momentan online: 0

Neueste 10 Kommentare

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

Bitte anklicken !

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code