Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


Noch:

Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 762 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

Hartz-IV schadet, statt zu nützen

Hartz-IV hat nicht nur den Sozialstaat demontiert, sondern auch der Demokratie schweren Schaden zugefügt.

Denn immer mehr Hartz-IV-Betroffene gehen nicht einmal mehr zur Wahl. Sie beteiligen sich nicht mehr am politischen Willens- und Entscheidungsprozess und auf der anderen Seite tun das die Reichen und Wohlhabenden sehr wohl. Die Gesellschaft wird nicht nur sozial, sondern auch politisch gespalten. Wir entwickeln uns immer mehr zu einer “Ohne-Mich-Demokratie” und das ist gefährlich, weil somit jeder Art von Diktatur Tür und Tor geöffnet wird. Denn wem alles egal ist, stellt den Machthabern den Freibrief aus, tun und lassen zu können was sie wollen.

Eine Bevölkerung, die sich nicht für Politik interessiert, ist eine sehr gefährliche Bevölkerung und so eine hatten wir schon einmal. Während der Hitler-Diktatur war es erwünscht, wenn sich Menschen nicht für Politik interessierten und dieser Anteil war sogar sehr hoch. So konnte es nämlich passieren, daß trotz eindeutig erkennbarer Deportationszüge auf den Bahnhöfen die Leute hinterher sagten, sie hätten von allem nichts gewußt und sich die Frage stellten: Wie hat es dazu kommen können?

Hartz-IV ist somit nicht nur ein absoluter Angriff auf den Sozialstaat, sondern auch die absolute Kriegserklärung an die Demokratie und auch wenn es viele nicht hören bzw. lesen wollen, weil nach deren Weltbild nicht sein kann was nicht sein darf, so hat Hartz-IV dennoch faschistische Züge.

Hartz-IV erzeugt Angst, begünstigt Ausbeutung und ist in aller Hinsicht ein Katalysator, der zu Sozialrassismus führt. Der ausgebeutete Arbeiter sucht die Schuld beim Hartz-IV-Empfänger, der wiederum sucht die Schuld beim Ausländer und marschiert bei den Idioten der “Pegida” mit usw.

Ich gehe sogar soweit zu sagen, daß jeder, der Hartz-IV befürwortet, faschistische Tendenzen aufweist bzw. diese auch noch befördert, weil dieser anderen weniger Rechte zugesteht als sich selbst. Weil er anderen durch diese “Gesetzgebung” das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit, das Recht auf Freizügigkeit, das Recht auf Schutz seiner persönlichen Daten, das Recht seinen Wohnort frei wählen zu können sowie das Recht auf freie Berufswahl abspricht und somit Zwangsarbeit, Ausbeutung, Ghettoisierung und Sippenhaft befürwortet und das richtet sich auch an diejenigen, die in und für dieses System in welcher Form auch immer tätig sind. Denn es ist Mittäterschaft und wer es auch noch feiert wie in diesem Falle hier, da fehlen mir die Worte. So hart das auch klingt. Da können meinetwegen Unterlassungsklagen und anderes Zeug kommen wie es will, das ändert nichts aber auch gar nichts an meiner Meinung. Ganz im Gegenteil! Das bestärkt mich noch in meiner Auffassung, daß getroffene Hunde grundsätzlich bellen.

.

21 Antworten auf Hartz-IV schadet, statt zu nützen

  • Streetfigther sagt:
  • CJB sagt:

    Prima. Meine Worte!

  • bonaventura sagt:

    Ich weiß was du sagen willst, finde aber manche formulierungen mißverständlich. wenn man schreibt, hartz 4 zerstört den sozialstaat und die demokratie, könnte man ja denken, der kapitalismus wäre ohne hartz 4 ein sozialstaat und eine demokratie. beides war er auch vor h4 nicht wirklich und wird es nie sein. h4 ist kein “auswuchs” eines “turbokapitalismus” (wie lafontaine zu sagen pflegte), sondern gehört zum normalwesen des kapitalismus- der in den meisten ländern die arbeitslosen gleich verhungern läßt.
    hier haben die herrschenden nach dem krieg -aus der erfahrung, daß man in der weimarer republik zu hitler greifen mußte um die kommunist. revolution zu verhindern- ein paar brosamen vom tische der herrschenden fallen lassen um neue soziale unruhen zu vermeiden. außerdem wollte man sich in den augen der menschen dem “sozialistischen” weltsystem überlegen zeigen. kaum war das weg, gabs sozialkürzungen und brennende asylbewerberheime- kapitalismus geht auf normalmaß zurück.
    2.: m.E. waren nicht die unpolitischen das hauptproblem bei der entstehung des faschismus, sondern -schlimmer- die vielen wirklich überzeugten. der F. hielt die gar nicht unpolitisch, sondern animierte auf vielfältige weise zum mitmachen.
    gegen faschist. entwicklung hilft nicht wählen gehen (wenn wahlen wirkl. etwas ändern würden, wären sie im kapitalismus verboten-) und in der demokratie mitmachen, die keine ist. das ist “die mitmachfalle” (so der titel eines gleichnamigen buches) der herrschenden.
    das entscheidende ist nicht, wieviel hartz4ler zur wahl gehen (wen sollen sie wählen? die PDL kämpft auch nicht mehr aktiv für H4-abschaffung und wird das vor der nächsten BT-wahl weiter zurückstellen) sondern wieviel für den aktiven kampf zur abschaffung des kapitalismus gewonnen werden können.
    (ich hoffe daß das jetzt nicht als belehrend oder korinthenkackerisch empfunden wird- wir müssen in unseren formulierungen schon genau sein.)
    solidarische grüße!

  • Thomas sagt:

    Ihr Hartzis seit euch alle zu fein zum arbeiten. Liegt lieber bis drei im Bett und beschwert euch noch, dass der Regelsatz zu hoch wäre. Wie bescheuert kann man eigentlich sein, so etwas zu behaupten? Der Regelsatz ist viel zu hoch für faule Schweine, die ich mit meinem sauer verdienen Geld finanzieren muss. Schämen sollten ihr euch. Gesindel

    Email: wolfmk4@live.com

    • Schnakenhascher sagt:

      Na wenn Du meinst, daß Hartz-IV gegenüber Deinem “Lohn” noch zu hoch ist, dann kündige doch Deinen Job und gehe auch in Hartz-IV. Niemand hält Dich auf. Wenn Hartz-IV nur Faulenzerei und esay ist, dann geh doch in Hartz-IV und mach es den Hartz-IV-Betroffenen nach. Oder hast Du Anggt, daß Dein Ressintement und vorgefertigte Meinung vielleicht doch nicht stimmen könnten? Hä? Große Schnauze, Blödzeitungsgelaber nachplappern und den Dschungelkönig suchen. Zu mehr reicht es nicht bei Mollusken wie Dir.

      Im Übrigen solltest Du mal Rechtschreibung lernen. Das Wort “seit” mit t wird nur dann verwendet, wenn es sich auf etwas zeitliches bezieht wie z.B: “Seit ich …”. Das Wort, das Du verwenden wolltest, wird mit d am Ende geschrieben, es kommt nämlich von “sein”, einem Adjektiv und keinem Pronomen. Dann kommt noch: “Dafür das ihr faulenzt …” – Bei nur 4 Worten 3 Orthographiefehler! Nach “dafür” kommt ein Komma und “das” wird in diesem Fall mit “ss” oder “ß” geschrieben. Die Anrede “ihr” wird in diesem Falle groß geschrieben also “Ihr” – das gilt auch für “Euch”. Kommt noch hinzu, daß Gefaulenze groß geschrieben und “arbeitet” in Deinem Satz kleingeschrieben wird, denn das ist ein Verb und Verben (Tätigkeitswörter) werden grundsätzlich kleingeschrieben. Alles in allem bringst Du es fertig, bei nur 78 Wörtern auf insgesamt 9 Orthographiefehler zu kommen (Satzbau und Satzzeichen inbegriffen). Ich möchte nicht wissen, wie ein Brief mit nur 200 Wörtern von Dir aussieht. Vielleicht soltest Du Ober-Tropfenpisser Dein Gehirn beisammen halten und es nicht am Betriebstor beim Pförtner abgeben und in der Arbeitspause mal weniger Blödzeitung lesen.

      Dann schreibst Du noch: “… und beschwert euch noch, dass der Regelsatz zu hoch wäre.” – Niemand hat behauptet, daß er zu hoch wäre. Wäre er zu hoch, würde sich niemand beschweren, Du Pfeife! Also lerne Du erstmal richtig schreiben und Dich vernünftig zu artikulieren, bevor Du hier die große Schnauze hast. Das ist schon Legasthenie was Du hier an den Tag legst aber dafür die große Schnauze hast mit Deinem Armutslohn, der Dir nur eine Armutsrente garantieren wird, statt Dich auch mal an der richtigen Stelle zu empören. Lieber hackst Du Sozialrassist und Neo-Faschist auf denjenigen herum, die für Deine Misere nicht im Geringsten verantwortlich sind und somit hat sich mein Artikel wieder bewahrheitet.

      Wenn die sogenannte “Arbeitswelt” nur noch solche geistigen Nichtschwimmer wie Dich erzeugt, die des Schreibens und Denkens gar nicht mehr fähig sind, dann ist es für mich persönlich nur die richtige Konsequenz, mit Idioten nichts mehr zu tun haben zu wollen.

      Aber Idioten wie Du werden gebraucht! Denn sonst kauft niemand Gammelfleisch und sinnlosen Scheißdreck.

    • CJB sagt:

      @Thomas

      Leute deines geistigen Niveaus gehen auf die sogenannten Pegida-Demos. Sollten tatsächlich einmal keine Menschen anderer Nationalität in diesem unserem Lande vorhanden sein, wird sich der Haß dieser Leute (=Leut ist der Gegensatz von Mensch) auf andere Gruppen richten, die “anders” sind, dann werden Hatz4-Empfänger in KZs gesteckt und vergast.
      Dann wirst Du auch dabeisein, denn auch Du wirst älter, und in ein paar Jahren wird dir niemand mehr Arbeit geben, nicht einmal so eine pissrig bezahlte Maloche wie Du sie derzeit ausübst.

      Bekomme Du doch mal selber den Arsch hoch und das Maul auf und verlange einen anständigen Lohn, gründe einen Betriebsrat oder organisiere einen Streik gegen euren Ausbeuter. Du tätest nicht nur dir einen Gefallen, sondern allen anderen, die viel zu wenig für viel zu viel bekommen. Wenn das alle tun würden, die so wie Du sinnlos daher labern, hätten irgendwann alle mehr als das zum Überleben gerade nötige.

      Im übrigen, Du Sonstwas: Ich stehe jede Nacht um halb vier auf, um mit meiner Mutter auf Toilette zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich ungefähr knapp vier Stunden geschlafen, danach horche ich noch bis um sieben an der Matratze und dann gehts raus, denn Mutter braucht Frühstück, dann Mittagessen, Abendbrot, dazwischen WC, Trinken, Arzt, oder was weiß ich. Und so geht das 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 52 Wochen im Jahr. Im Vergleich dazu bist eindeutig Du die faule Sau.

      Und noch etwas: Auch ich und andere Hartzies zahlen jede Menge Steuern. Mehrwertsteuer, Tabaksteuer, Versicherungssteuer, und was weiß ich. Und daß arbeitslose Menschen nicht verhungern gelassen werden dürfen, kommt im Falle eines Falles auch dir zugute.

      Auch Du bist ein Jahr von Hatz4 entfernt. Und daß Du wie andere einen Anspruch auf ein Almosen hast, kommt nicht vom blauen Himmel, sondern ergibt sich aus unserem Grundgesetz.
      Aber Du weißt wahrscheinlich nicht einmal, daß es so etwas gibt. Dumm geboren, nichts dazugelernt, und die Hälfte noch vergessen.

      • Schnakenhascher sagt:

        Ich habe auch meine schwerkranke Mutter gepflegt (Parkinson im Endstadium mit einhergehender Parkinson-Demenz). Dieser Thomas weiß nicht mal was das ist. Der würde bestimmt auch noch Alte und Schwerkranke vergasen wollen, weil er sie ja mit “seinem” Steuergeld “durchfüttern” muß.

        Früher waren es die Juden, die warum auch immer schuldig waren (geht aber nicht mehr, denn es gibt nur noch wenige, da der Deutsche in seinem Rassismus-Wahn da ganze Arbeit leistete), dann kamen die Fremdarbeiter in den 60er/70er Jahren an die Reihe, dann die “Hartzer”, jetzt aktuell die Araber, morgen vielleicht die Rentner, übermorgen vielleicht die Kinder, weil die ja auch nicht arbeiten können, danach vielleicht die Schwerkranken, die ewig nicht verrecken wollen und wenn alles nichts hilft, sind vielleicht die Gänseblümchen auf der Wiese schuld, weil sie es wagen, einfach so zu wachsen, ohne etwas dafür zu tun.

  • CJB sagt:

    Zitat: “…weil sie es wagen, einfach so zu wachsen, ohne etwas dafür zu tun.”

    Falsch. – Richtig: “… weil sie es wagen, einfach so zu wachsen, ohne etwas dafür bezahlen.”

    Aber diese hirnlosen Krakeeler und eingeBILDeten gehen mir gehörig auf den Sack. Wenn jeden Montag statt dieser Pegidas dieselben Idioten mal gegen Ausbeutung, Turbokapitalismus, Hatz4 und Datenspionage ihre verfetteten Ärsche hochbekommen würden, dann würden sie für alle – für alle, auch für sich selber – etwas nützliches tun. Dann würde sich in diesem völlig verfi..ten Land, das vor 25 Jahren auf die schiefe Bahn geraten ist, vielleicht mal etwas bewegen. Aber was meinen diese Dummköpfe denn, was sie mit ihrem lächerlichen Gekeife bewirken können oder wollen.

    Ach was, ich sollte mich wegen dieser Idioten nicht aufregen. Gegen Dummheit ist eben kein Kraut gewachsen. Und Hirnlosen kann man nur auf zwei Arten begegnen: ausweichen oder auf die Schnauze. Das ist das einzige, was die verstehen. Schade, daß ich gegen Gewalt bin…

    • Soeckchen sagt:

      Dafür müssten diese Flachzangen sich erst einmal belesen und das ist doch mit Aufwand verbunden, um gegen die Richtigen zu demonstrieren. Das aber setzt Zivilcourage voraus, die bei all diesen Hetzern nicht vorhanden ist.

      Was diese “PEGIDAS” mit ihren Aufmärschen für Steuergelder verprassen, die sie angeblich für die “Schmarotzer” zahlen, ist schier unglaublich. Jeden Montag werden da zusammengerechnet Millionen Euro für Polizeieinsätze verpulvert, die überhaupt nicht notwendig wären. Da sind Polizisten nur für deren belanglosen Scheissdreck im Einsatz, die man anderswo dringender brauchen könnte. Allein in Berlin waren wieder 540 Polizisten im Einsatz. Ob sich auch nur ein “Pegida” mal fragt, wer das bezahlt?

  • Soeckchen sagt:

    Also ich kann in dem Artikel nicht erkennen, dass es da irgendwie um Geld oder Faulenzerei geht. Kern des Artikels ist, dass Hartz IV die Gesellschaft sozial spaltet und rassistischen Vorurteilen Aufschub gibt, was dieser “Thomas” mit seinem Beitrag hier in wundervoller Weise bewiesen hat.

    Der einfach gestrickte Kleinbürger glaubt, dass wenn alle Erwerbslosen, Ausländer, Alte und Kranke weg sind oder sie kein Geld mehr bekommen, er dann automatisch weniger Steuern zahlt und dann mehr Geld in der Tasche hat. Wer so denkt und redet, hat eindeutig ein Bildungsproblem. Der Kleinbürger braucht immer ein Feindbild, auf das er seine eigene Unzulänglichkeit projizieren kann, weil das einfacher ist, als mal den Kopf anzustrengen. Deswegen werden von den Kleinbürgern Vorurteile auch so vehement bedient. Das gleiche Phänomen findet man auch bei den “Pegida”-Mitläufern. Da wird nicht die Frage gestellt, warum die politischen und sozialen Zustände so sind wie sie sind, sondern die Schuld bei denen gesucht, denen es noch schlechter geht als einem selbst. Das ist zwar der einfachste Weg, aber zugleich auch der falsche und dümmste Weg.

    Betrachtet man die Geschichte des (Sozial)Rassismus, dann erkennt man, dass dieser immer damit einhergeht, andere Menschen als minderwertig zu betrachten, ihnen weniger Rechte einzugestehen, sie mit Vorurteilen zu belegen und ihnen irgendwelche Schuld zuzuweisen.

    Das Problem bei der damals wie heute rassistisch geprägten deutschen Bevölkerung ist, dass sie zwar gerne von der “Unantastbarkeit der Würde” spricht, in Wahrheit aber nur die eigene persönliche Würde meint und somit nur den eigenen persönlichen Vorteil im Auge hat. Dass man sich damit aber selbst würdelos macht, will in das schwach ausgeprägte Hirn des kleinkarierten Spiessbürgers nicht hinein, weil ihm das Herstellen logischer Zusammenhänge völlig fremd und von Politik sowie Wirtschaft auch so gewollt ist. Das kann man mit dem Spruch “Arbeite und bete” vergleichen.

    Eine desinformierte und halbseiden gebildete Bevölkerung – und die breite deutsche Masse IST desinformiert und nur sehr dürftig gebildet – wird immer offen für Ressentiments sein und damit den Nährboden für Rassismus und Faschismus bilden. Ganz davon abgesehen, dass es immer extreme Rassisten und Faschisten geben wird, doch diese haben bei einer gebildeten und humanistisch aufgeklärten Gesellschaft kaum bis keinen Zulauf. Von daher kann man sagen, dass Leute, die auf Vorurteile und Ressentiments hereinfallen, ein absolutes Bildungsproblem haben.

  • Marcus Giraldus sagt:

    @Thomas

    Aus welchem Loch bist eigentlich gekrochen? Das ist schlichtweg rassistisch und dumm was du hier von dir gibst. Alles wesentliche zu solcher Hetze wurde bereits geschrieben.
    Schade, dass du jetzt nicht vor mir stehst…

    • Soeckchen sagt:

      Er ist der typische Bildzeitungsleser: desinformiert, halbseiden gebildet. Er kann zwar reden, hat aber nichts zu sagen.

      Er kommt nicht auf den Trichter, mal zu hinterfragen, wieso er eigentlich soviel arbeiten muss (wenn’s überhaupt stimmt) für so wenig Geld. Dass dies mit Hartz IV zusammenhängt, ist ihm schon irgendwie bewusst, aber das mit und durch Hartz IV sein Lohn gedrückt wird, kommt ihm nicht in den Sinn. Würde der Regelsatz um z.B. 100 Euro steigen, würde logischerweise auch sein Lohn steigen, damit das Lohnabstandsgebot eingehalten wird. Aber genau das wird mit dem viel zu niedrigen Regelsatz für Erwerbslose ja verhindert. Hartz IV dient auch zu seiner eigenen Ausbeutung und Unterdrückung. Diesen Zusammenhang kann er nicht herstellen, weil ihm dazu einfach das Hirn fehlt. Jeder, der sich für eine Erhöhung der Regelsätze einsetzt bzw. für die Wiedereinsetzung der alten Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe etc. setzt sich somit auch für eine Verbesserung der Werktätigen ein. Denn nicht ein Erwerbstätiger hat mehr Geld in der Tasche, wenn ein Erwerbsloser weniger hat. Oder hat Herr Meier im Monat August die sanktionierten 30% von Herrn Lehmanns Stütze auf dem Konto? Ich bin jetzt 23 Jahre alt und habe diesen Zusammenhang schon im Alter von nur 10 Jahren begriffen.

      Würde man 7 Mio Hartz-IV-Betroffenen das Geld streichen, hätte er automatisch einen Arbeitslohn auf Hartz-IV-Niveau, weil er ja dann immer noch mehr hätte, als ein Erwerbsloser. Hinzu kommt noch, dass dann noch weniger konsumiert werden und die Binnenwirtschaft innerhalb von nur 2 Wochen zusammenbrechen würde. Supermärkte würden Umsatzeinbußen verbuchen, Zulieferer weniger liefern, die Erwerbslosigkeit, Obdachlosigkeit würde auf das 10-fache ansteigen. Ganze Wohnviertel würden zu Ruinen verkommen, Vermieter würden pleite gehen usw usw. Wenn 7 Mio potentielle Konsumenten wegbrechen, ist das der Todesstoß des ohnehin sehr stark angeschlagenen Binnenmarktes. Denn auch sogenannte “Hartzer” konsumieren. Rewe, Aldi, Lidl, Netto, Kneipen, Vermietern, kurz; der Wirtschaft, ist es egal woher das Geld kommt, das in den Kassen landet. Alles Geld ist nur Buchgeld und wird geschöpft aus dem Nichts. Ich könnte ihm ja noch den Geldkreislauf erklären, aber damit würde ich ihn bestimmt hoffnungslos überfordern.

      Der fragt auch nicht nach, was mit dem Geld passiert, das er in die Arbeitslosenversicherung einzahlt und das ja in dieser Versicherung wie bei allen anderen Versicherungen auch, vermehrt wird. Er fragt nicht was damit denn eigentlich passiert, wenn er nach einem Jahr Arbeitslosigkeit dann in Hartz IV rutscht und dann nur noch aus Steuermitteln alimentiert wird. Er fragt nicht, was denn mit seinen Beiträgen passiert ist und warum er sie eigentlich geleistet hat. Diese Frage wurde im Allgemeinen noch nie in den 10 Jahren Hartz IV gestellt. Sollte aber mal schleunigst geklärt werden.

  • Streetfigther sagt:

    @Thomas

    Es ist eigentlich alles gesagt.
    Trotzdem habe ich da mal eine Frage!
    Trägst du eine Gehirnprotese,ein normales Gehirn kann soviel Unwissenheit nicht erzeugen??
    Leute wie du verbraucht man wie sie sind denn sie werden sich nicht weiter entwickeln.
    Am besten man ignoriert sowas wie dich, so ein niedriges Niveau hat keiner!!

  • bonaventura sagt:

    @sökchen:

    ich würde dem staat nicht vorrechnen, was der polizeischutz unsinniger pegida-demo´s kostet. es gibt nämlich auch gaaaanz viele linke demos,vom staat sicher auch für unsinnig gehalten. immer wenn der staat hier mal ne rechte demo oder ne rechte gruppierung verbot, folgte anschließend das verbot linker demo´s und linker gruppen.
    ich grüße in eile

  • Hans 64 sagt:

    Hallo Thomas,

    deinem Post nach zu urteilen hast du dich bis zu deinem 8. Lebensjahr entwickelt und bist danach nur noch gewachsen.

    Es lohnt nicht, sich wegen eines Intelligenzabstinenzlers aufzuregen.

    Brüte weiterhin dumpf vor dich hin und warte auf die Quittung, die du dafür noch erhalten wirst.

  • Streetfigther sagt:
  • Streetfigther sagt:
  • Streetfigther sagt:

    Unabhängig von der gesamten Hartz IV Diskussion halte ich es für sehr wichtig die Namen,Fotos,Adressen derer zu veröffentlichen die Hartz IV Betroffene sanktionieren,bzw.das Existenzminimum von Hartz IV Betroffenen auf 0 sanktionieren zu veröffentlichen!
    Ein Minimum ist nicht sanktionier bar und aus der Geschichte wissen wir das verdrängt wird, das es nachher keiner war das keiner Schuld hatte, das es keiner wusste,usw.usw.

  • Streetfigther sagt:
  • Marcus Giraldus sagt:

    Der Gedanke einer Grundsicherung an sich ist nicht falsch. Nur nicht so, wie es seit 2005 geschieht. Der Regelsatz muss deutlich erhöht werden, die Sanktionen müssen abgeschafft werden, sinnlose Maßnahmen, die Milliarden Euro Steuergelder kosten ebenso. Es muss wieder ein System her, dass individuell fördert. Z.B. jungen Bürgern eine Berufsausbildung anzubieten, die auf üblichem Wege keine Berufsausbildung bekommen. Im Knast funktioniert das auch, dort wird eine Ausbildung als Teil der Resozialisierung angeboten. Stattdessen ruhen sich die Kabinette in Berlin darauf aus und nehmen das Elend von Millionen Menschen billigend in Kauf. Ganz getreu nach ihrer Klientel, die diese korrupten Verbrecher im Parlament vertreten.

  • Marcus Giraldus sagt:

    Ich musste auch meinen Weg gehen, quer durch Arbeitslosigkeit, befristete, mies bezahlte Arbeitsverhältnisse, Zeitarbeit uvm. Dadurch konnte ich aber erkennen und lernen, was in unserem Land wirklich passiert. Wie ungerecht und menschenverachtend diese sogenannte Demokratie ist. Alles wird von oben Verordnet, egal ob Dienstleistungsverträge staatlicher Behörden mir Dienstleistungsunternehmen, Kommunen die mit Zeitarbeitsfirmen kollabieren. Das geschieht um Kosten zu drücken. Planstellen im öffentlichen Dienst werden abgebaut und mit Zeitarbeitern besetzt, die natürlich deutlich weniger verdienen als städtischen Angestellten. Das sind aber nur wenige Beispiele, die Liste an Ungerechtigkeiten ist um vieles länger. Das nennt sich dann “flexibler Arbeitsmarkt” diese sogenannte Flexibilität wird natürlich auch von den Arbeitnehmern und Arbeitssuchenden erwartet. Alle sitzen in einem Boot. Egal ob Arbeitslos oder Erwerbstätig. Es betrifft uns alle.

Statistik

Besucher heute: 433
Besucher letzte 7 Tage: 14260
Besucher momentan online: 1

HINWEIS !!!

Etwaige Ähnlichkeiten mit eventuell lebenden oder verstorbenen Personen in meiner freien Meinungsäußerung sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Ich schreibe subjektiv aus Beobachtungen heraus und behalte mir das Recht der EIGENEN freien Meinungsäußerung vor, auch wenn diese manchen Zeitgenossen nicht gefallen sollte.

Wer sich - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Artikeln selbst wiedererkennen und vielleicht angegriffen fühlen sollte, hat über die jeweilige Kommentarfunktion die Möglichkeit, Reputation zu üben bzw. zu verlangen und kann seinen Standpunkt klar und deutlich zum Ausdruck bringen, insofern der Betreffende überhaupt weiß was Reputation bedeutet. Die Kommentarfunktion steht daher jedem offen.

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

-------------------

Basteltrines Shop

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

***

Archive

Uhrzeit

QR-Code