Get Adobe Flash player

Google-Suche

Wenn Ihr im Blog nichts findet, müßt Ihr Google durchsuchen.


Newsletter bestellen

Gib Deine E-Mail-Adresse ein, um KOSTENLOS Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

 

Schließe Dich 758 Abonnenten an und sei dabei, wenn auf den Punkt gebracht wird, was auf den Punkt gebracht werden muß.

(Es werden keine weiteren Gmail und Googlemails mehr zugelassen, das gilt auch für Yahoo und AOL. Legt Euch bitte anderswo neue Mail-Accounts an.)

Schattenreich

Raus aus dem Alltag und rein in eine Welt mit einer Musikmischung aus Dark Wave und Gothic Rock. Zum Start auf die Grafik klicken.

Hinweis

Eine Meinungsäußerung wird nicht schon wegen ihrer herabsetzenden Wirkung für Dritte zur Schmähung. Auch eine überzogene und selbst eine ausfällige Kritik macht für sich genommen eine Äußerung noch nicht zur Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung nimmt vielmehr erst dann den Charakter der Schmähung an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Streik

Ich bin uneingeschränkt solidarisch mit ALLEN Streikenden

lädt ... lädt ...

930 von 1000 sagen

Jobcenter-Mitarbeiter bei Fehlern und Verstößen persönlich haften lassen!

  • JA (93%, 930 Stimmen)
  • NEIN (7%, 71 Stimmen)

User gesamt: 1.001

lädt ... lädt ...

***

***

***

Artikel 2 GG

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.

Sozialgesetzbuch

"Das Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz. Das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. Das Gewerbe ist da, um die Langeweile zu vertreiben.
Wenn Ihr die Wahrheit wollt, geht zu Gott, geht zu Euren Gurus, geht zu Euch selbst! Weil das die einzige Stelle ist, wo Ihr jemals die wirkliche Wahrheit finden könnt! Von uns werdet Ihr nie die Wahrheit hören! Wir erzählen Euch alles was Ihr hören wollt! Wir lügen wie die Teufel. Wir erzählen Euch, daß Kojak immer den Killer erwischt und daß nie jemand Krebs hat bei Archy Bankert zu Hause und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr! Am Schluß der Sendung wird er gewinnen. Wir erzählen Euch jeden Scheiß, den Ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen! Nichts davon ist wahr!
Aber Ihr Freunde, Ihr sitzt da! Tag für Tag, Abend für Abend. Alle Altersgruppen, Hautfarben, Glaubensbekenntnise. Wir sind alles was Ihr kennt! Ihr fangt an, den Blödsinn zu glauben, den wir hier verzapfen. Ihr fangt an zu glauben, daß die Röhre die Wirklichkeit ist und Euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre Euch auch sagt, Ihr tut es! Ihr zieht Euch so an, Ihr esst so, Ihr erzieht Eure Kinder so - ja Ihr denkt sogar wie die Röhre!
Das ist Massenwahnsinn, Ihr Verrückten! Im Namen Gottes! Ihr Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion! Also schaltet Eure Fernseher aus! Schaltet sie ab!"

Aus dem Film "Network".

Kann man anklicken

18 Vermischtes

Hornissen

Ab Mai beginnen Hornissen ihre Nester zu bauen und mittlerweile nicht mehr nur draußen in der freien Natur, sondern sogar in Wohnungen. Bevorzugte Plätze sind beispielsweise die Hohlräume hinter Wandbildern. Im konkreten Fall hinter einer floralen Collage aus getrockneten Pflanzen.

Doch vorab sei gesagt, daß Hornissen absolut harmlos und äußerst nützliche Tierchen sind. Sie gehören zur Familie der “Sozialen Faltenwespen”. Es überwintern ausschließlich weibliche Geschlechtstiere, die künftigen Königinnen. Die sind bereits begattet. Das heißt, sie tragen das Sperma der Drohnen vom Vorjahr in sich und wenn sie dann ihr Nest bauen, legen sie die Eier hinein und befruchten diese. Wespen und Bienen machen das übrigens auch so.

Noch Fragen ?

Nimm mich mit, Fährmann!

Von all dem Schmerz, den ich erleide. Von all dem Schaden, den ich sehe. Von all diesen leeren Augen und all der Schlechtigkeit, nimm mich fort, Fährmann und lass mich untergehen.

charon

From all the hurt I’m suffering
From all the harm I see
From all these eyes of emptiness
And all those evil deeds
Where the rainbow starts to end
Across the swell behind the sea
Where the rainbow starts to end
Let the currents carry me

Immer wieder der Jude Kornblum

Sicherlich habt Ihr schon diesen fetten Juden Kornblum in Talkshows als Dauergast bei Anne Will & Co gesehen, der immer nur als “Diplomat” vorgestellt wird. Doch diese vollgefressene Speckbacke ist alles andere als ein Diplomat und schon gar kein “Experte”, der sich neutral zu Themen äußert. Demnächst sitzt der wieder in einer Talkshow.

Jedenfalls geht es mir gewaltig auf den Sack, daß man ständig immer wieder die gleichen Gesichter im Fernsehen bei Talkrunden sieht und vor allem geht mir der Jude Kornblum auf den Sack.

Der 1. Mai

Der 1. Mai ist seit 1886 als Internationaler Kampf- und Feiertag des Proletariats bekannt. Doch wie kam es dazu, dass seitdem an diesem Tag die meisten Menschen freihaben? Alles nahm seinen Anfang in den Vereinigten Staaten von Amerika im 19. Jahrhundert. Die Bedingungen, unter denen Fabrikarbeiter damals tätig gewesen sein mussten, waren katastrophal. Zum Beispiel war zehn Stunden pro Tag arbeiten das Minimum. Die Themen Sicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz steckten quasi noch in den Kinderschuhen. Fabrikarbeit war sehr anstrengend und gesundheitsgefährdend bis gefährlich. Da die Löhne gering waren, musste meistens auch der Nachwuchs mitarbeiten. Finanzielle Extrazahlungen gab es nicht. All das sollte sich aus Sicht der Arbeiter ändern: Sie wollten für Verbesserungen kämpfen und dafür, Rechte zu bekommen.

Am 1. Mai 1886 gingen in den USA zum ersten Mal über 340.000 Arbeiter auf die Straße, um gegen die Mißstände in den Fabriken zu protestieren. Sie weigerten sich, ihrer Arbeit nachzugehen, indem sie sie niederlegten: Sie streikten. Ihre Forderungen? Bessere Arbeitsbedingungen, weniger Arbeitsstunden pro Tag und mehr Arbeitslohn.

John Lennon – ermordet am 8.12.1980

johnlennon

US-Wahlen

Gestern also haben die Amis ihren 45. Präsidenten gewählt. Im Grunde ist mir das scheiß egal, welcher Idiot da regiert. Mir war auch der Neger egal. Wie dem auch sei, daß Donald Trump die Wahlen gewinnt, hab ich kommen sehen.

Man mag jetzt von Trump halten was man will, aber soooo schlecht wird er als Präsident nicht sein. Denn im Gegensatz zur Clinton-Bitch legt er nicht viel Wert auf weitere militärische Expansionen und interessiert sich auch nicht so sehr für Europa.

Sozialdarwinismus als Volksbelustigung mit Heinz Buschkowsky

“Zahltag – Ein Koffer voller Chancen” so nennt der Verblödungssender RTL eine neue Doku-Show rund um Hartz-IV. Gesicht der Sendung wird der ehemalige Bezirksbürgermeister von Berlin Neukölln Heinz Buschkowsky sein. Worum geht’s?

In der Sendung sollen Familien, die auf Hartz-IV angewiesen sind, 25.000 Euro auf einen Schlag bekommen und versuchen, auf eigenen Beinen zu stehen. Buschkowsky soll bei der Auswahl der Kandidaten beteiligt sein und das “Startkapital” bekämen nur Familien die “eine realistische Chance auf Erfolg” haben.

Fahrverbot für säumige Unterhaltszahler und “Hater”

Justizminister Maas kündigt noch für dieses Jahr einen Gesetzesentwurf zur “juristischen Allzweckwaffe” an. Daran hängen sich, wie jedes Mal, auch absurde Forderungen.

Nun legt Bundesjustizminister Heiko Maas das Fahrverbot als Generalstrafe neu auf den Tisch. Noch für dieses Jahr kündigte er einen Gesetzesentwurf an. Er ist davon überzeugt, daß der Entzug der Fahrerlaubnis wirksamer sei als Geldstrafen, weswegen er sich als empfindlich treffende Strafe auch bei Vergehen eignet, die in keinem Zusammenhang zum Straßenverkehr stehen.

6 Lifehacks von UdSSR Kindern

Wohnen im Bauwagen

Hat man früher den Peter Lustig wegen seines Bauwagens belächelt, so ist das heute gar nicht mehr so abwegig. Die Idee, in sogenannten “Tiny-Häusern” zu leben kommt aus Kanada und ich finde das richtig gut.

Auch der Bungalow ist so ein “Tiny Haus”, das ursprünglich aus Nordindien stammt und “Bengalisches” heißt. Die Benennung rührt daher, daß in der indischen Region Bengalen im 18. Jahrhundert die britischen Kolonisten sich die Bauweise der einheimischen Hütten zum Vorbild nahmen, um in ähnlicher Weise Häuser beispielsweise für ländliche Aufenthalte zu bauen.Die traditionellen bengalischen Dorfhäuser sind eingeschossig und haben eine breite Veranda über die gesamte Eingangsfront.

Jewgeni Jewtuschenko: “Meinst du, die Russen wollen Krieg?”

Ein Gedicht, das ich noch zu Schulzeiten lernen mußte. Es wurde im Jahr 1961 von dem russischen Dichter Jewgeni Alexandrowitsch Jewtuschenko verfasst und ist heute aktueller denn je.

Auch der Schauspieler Ben Becker hat es am 25. Juni 2016 zum “Fest der Linken” am Brandenburger Tor vorgetragen.

Von unseren “Qualitätsmedien” wieder einnmal völlig ignoriert, wird es eben hier vorgestellt.

Nichts geschieht zufällig

Da wird derzeit über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union diskutiert und man tut so, als sei dies rein zufällig geschehen. Doch ich sage, daß nichts in der Politik zufällig geschieht.

Da trafen sich am 9. Juni in Dresden die Bilderberger und wie immer war dieses Treffen abgeschottet wie Fort Knox. Niemand erfährt, was da hinter verschlossenen Türen besprochen und beschlossen wird. Dabei ist es offenes Geheimnis, daß nach diesen Treffen immer ein relevantes Ereignis geschieht.

Paris kämpft

Frankreich kommt nicht zur Ruhe. Seit mehr als 3 Monaten gehen Millionen Menschen gegen das geplante neue Arbeitsgesetz „Loi El Khomri“ auf die Straße. Das neue Gesetz soll Entlassungen erleichtern und Mehrarbeit bei geringerer Bezahlung ermöglichen. Darüber hinaus soll die Tarifhoheit der großen Gewerkschaften ausgehöhlt werden. Vergleichbar mit der deutschen Agenda 2010 ist dieses Gesetz ein neoliberaler Dammbruch.

Unzählige Demonstrationen und Streiks sind die Reaktion der Bevölkerung. Viele Betriebe, unter anderem Raffinerien und sogar Atomkraftwerke, wurden bestreikt und besetzt. Bilder von Polizisten, die Streikposten niederprügeln und Arbeitern, die sich wehren, gingen um die Welt.

Statistik

Besucher heute: 274
Besucher letzte 7 Tage: 3017
Besucher momentan online: 1

Nicht mehr lange

12. & 13. August Hildesheim www.meraluna.de ..............................................

Bundestagswahl 2017

Ich werde auf meinen Wahlzettel "VERPISST EUCH" schreiben

lädt ... lädt ...

Basteltrine

Basteltrines Basteleien

Wer Fragen zu Basteltrines Basteleien hat, klickt bitte HIER.

Hinweis

Kommentare, die mit dem Thema des jeweiligen Artikels nichts zu tun haben, werden nicht veröffentlicht.

Rechtschreibhilfe

Kommentatoren, die der deutschen Orthographie nicht mächtig sind, klicken bitte HIER.

Smartphone-Frage

Smartphones in der Öffentlichkeit verbieten

lädt ... lädt ...

Wichtige Frage

Welche Themen sollen vorrangig auf Schnakenhascher behandelt werden?

Ergebnisse anzeigen

lädt ... lädt ...

***

Archive

Kalendarisches Archiv

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Uhrzeit

QR-Code